Felsenau (Leuggern)

NAR – eine aktiver Verein in unserer Region

megaphoneaus Felsenau (Leuggern)Felsenau (Leuggern)

GV des Naturschutzvereins Unteres Aaretal

Rund drei Dutzend Mitglieder fanden sich zur diesjährigen GV vom 02. März im Restaurant Sonne in Leuggern ein. Der Vorstand präsentierte die vielfältigen Tätigkeiten im vergangenen Jahr mit Ausblick auf 2012. Als neues Projekt stellte Martina Vögeli das Aufwertungs- und Pflegekonzept für den Obstgarten Eien vor.

Wie üblich waren die statuarischen Geschäft schnell abgehakt: Rechnung mit Revisorenbericht und Budget 2012 wurden genehmigt, der Vorstand entlastet und wieder gewählt. Alle Vorstandsmitglieder stellen sich für weitere zwei Jahre zur Verfügung mit Luc Van Loon als Präsident.

2011: Vielfältige Aktivitäten

Gut besucht waren die verschiedenen Exkursionen zu den Spechten auf dem Achenberg, den Frühblühern im Auenwald, den Fledermäusen in Wil oder zu den Pilzen in Böttstein. Neu im Jahresprogramm war der Familientag: „Leben im Bach“ in Zusammenarbeit mit dem Naturama, der regen Zuspruch fand. Zahlreiche Mitglieder engagieren sich bei den verschiedenen vom NAR betreuten Projekten: Pflegeeinsätze im Klingnauer Stausee, in der Kiesgrube Härdlen in Leuggern und Steig in Full, bei Nistkastenkontrollen in Klingnau und Döttingen etc. Mehrere Vorstandsmitglieder sind zudem an der kantonal zusammengesetzten Arbeitsgruppe „Klingnauer Stausee“ beteiligt, die sich mit der Weiterentwicklung des Stausees beschäftigt. Gut besucht wwurde der Marktstand im Rahmen des Döttinger Winzermarktes.

Schöne Bruterfolge bei Dohlen und Turmfalken

Seit mehreren Jahren betreuen Claudia Müller und Matthias Ernst das Dohlen- und Turmfalkenprojekt in unserer Region. Letztes Jahr gab es sehr schöne Bruterfolge: Die vier Dohlenkästen im Klingnauer Schloss wurden im letzten Jahr alle bebrütet, von den acht Kästen in der Leuggermer Kirche waren mindestens fünf besetzt. Als ein besonder Erfolg kann die Turmfalkenaktion im Koblenzer Feld betrachtet werden: Gleich sechs Junge wurden dort im letzten Juni beringt, scharf bewacht und laut kommentiert von den aufgeregten Eltern.

Aufwertung für den Obstgarten Eien

Der Vortrag von Martina Vögeli, Eien, zum Aufwertungs- und Pflegekonzept für den Obstgarten Eien stellte den Schwerpunkt des Abends dar. Dieses Konzept entwickelte sie im Rahmen ihres Studiums an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Der grosse Obstgarten ist in langjährigem Besitz der Vögeli-Familie. Seine langfristige Existenz und Aufwertung soll nun in Zusammenarbeit mit dem NAR gesichert werden. Die Aufwertung geschieht durch die Pflanzung von Jungbäumen, das Anlegen von Strukturelementen, gezielte Förderung von Vögeln, Fledermäusen und anderen Tieren. Eine erfreuliche Anzahl an NAR-Mitgliedern hat sich für Einsätze im Rahmen des Pflegekonzepts gemeldet, die im Laufe des Jahres anstehen: Schnittgut aufnehmen, Nistkästen betreuen, Äpfel auflesen, Bäume schneiden etc. Im Gegenzug können Früchte für den Eigenbedarf geerntet werden: Äpfel, Birnen, Kirschen, Zwetschgen und Mostobst. Weitere Helferinnen und Helfer sind herzlich willkommen und können sich beim NAR via Homepage melden.

Jahresprogramm 2012

Neuer Schwerpunkt werden sicher die Arbeiten im Obstgarten darstellen. Die Exkursionen stehen in diesem Jahr unter dem Motto Wald. Bereits am 15. April findet eine Waldexkursion statt. Es folgen eine Sommerexkursion speziell zu Ameisen, eine Herbstexkursion zu Kleinsäugern im Wald und ein winterlicher Waldspaziergang. Alle Anlässe werden in der lokalen Presse bekannt gegeben und sind auf der Homepage zu finden.

Ein gut vernetzter Verein

Der Naturschutzverein Unteres Aaretal (NAR) steht ein für mehr Natur im unteren Aaretal und zählt über 100 Mitglieder. Er ist Mitglied von Birdlife Aargau und über den Verband Birdlife Schweiz – Schweizer Vogelschutz auch international vernetzt. Der NAR arbeitet mit verschiedenen Fachgremien und Organisationen zusammen und pflegt rege Kontakte mit Gemeindebehörden, Firmen und anderen Organisationen. Mit Projekten, Aktivitäten und Öffentlichkeitsarbeit betreibt der Verein aktiven Natur- und Landschaftsschutz in der Region und fördert die Sensibilisierung der Bevölkerung. Die Veranstaltungen sind stets öffentlich und für jedermann/-frau zugänglich. Alles Weitere unter www.natur-aare-rhein.ch.

Meistgesehen

Artboard 1