Nachtwanderung mit dem Familieträff vom 27. Februar 2009

megaphone
..

Bericht eines Anlasses vom Familieträff Stetten

Es war schon dunkel, als sich an diesem schönen Freitagabend 13 Kinder und Ihre Mamis und Papis beim Hundeheim Feuz zur Nachtwanderung versammelten. Nicht nur der schmale Mond und die Venus (bei den Kindern war es natürlich Laura's Stern) begleiteten uns, unsere Märlitante Doris erzählte unterwegs die Geschichte von der wundersamen Reise durch die Nacht. Gespannt hörten die Kinder zu, was die kleine Mara auf ihrer Reise mit der kleinen Schleiereule und Beni's Kuschelhase Öhrli so alles erlebte. Einigen war es schon etwas mulmig zu Mute, so mitten im dunklen Wald. Da sieht ein Baumstamm, der quer über die Strasse liegt, schon wie ein Ungeheuer aus und ein paar Nachtfalter können einen ganz schön erschrecken.

Nach gut anderthalb Stunden trafen wir im „Honert" ein, dort loderte bereits ein prächtiges Grillfeuer. Schnell wurden Würste und Co. ausgepackt und von unseren zwei Grillmeistern Dres und Roman lecker gebraten. Bald aber machten sich die grossen und kleinen Nachtschwärmer auf den Heimweg, im Dunkeln wandern macht eben müde.

Als kleine Erinnerung erhielt jedes Kind eine kleine Eule geschenkt, wer weiss, vielleicht gehen sie mit ihr auch schon bald auf eine weitere wundersame Reise durch die Nacht...

Conny Küng

Familieträff Stetten

Meistgesehen

Artboard 1