Nachmittagsfahrt bei schönem Wetter

..

Ausfahrt desReformierten Frauenvereins Schönenwerd bei schönstem Wette r und guter Stimmung.

Am 1. September starteten die Mitglieder des Reformierten Frauenvereins Schönenwerd zu einem Halbtagesausflug ins nahe Bad Säckingen. Die Route führte nach Aarau, über die Staffelegg nach Frick und Stein. Nach der Fridolinsbrücke in Stein betrat man ausländischen Boden. Das Srädtchen Säckingen wurde rechts liegen gelassen ,weil man als Ziel den Bergsee anstrebte. Dieser  ehemalige Natursee, der in den Jahren 1802 und 1803 von Menschenhand verändert wurde, erhielt das Wasser durch einen unterirdischen Kanal. Der östliche Abfluss diente ehemals einer Gewerbezone, die heute nicht mehr existiert. Der deutsche Dichter Joseph Victor von Scheffel (1826 bis 1886) fand diese Naturidylle so schön, dass aus diesem Eindruck das Werk «Der Trompeter von Säckingen» entstand. Seiner wird mit einer Inschrift auf einem Felsen gedacht. Auch Otto Bally (1839 bis 1908), Sohn des älteren Burders Jean von Carl Franz Bally, ist mit einer Inschrift am Bergsee verewigt. Die Frauen spazierten rund um den See und trafen sich dann zum Kaffee oder zu einer Vesperplatte im Bergsee-Restaurant. MAn war von der für die meisten unbekannten Idylle begeistert. Bei regem Gedankenaustausch verging die Zeit schnell. Die Fahrerinnen brachten die Gesellschaft gesund nach Hause. Sicher werden ein paar Eindrücke noch länger in der Erinnerung haften bleiben. (ao) 

Meistgesehen

Artboard 1