Bözberg (Unter-/Oberbözberg, Linn, Gallenkirch)

Mystik und Spiritualität

megaphoneaus Bözberg (Unter-/Oberbözberg, Linn, Gallenkirch)Bözberg (Unter-/Oberbözberg, Linn, Gallenkirch)

Beim diesjährigen Gedankenstrich-Anlass referierte Johannes Schleicher zum Thema „Mystik im Aufwind – Spiritualität im Alltag“. Unter diesem Titel hat der Bildungsleiter im VIA CORDIS-Haus St. Dorothea, Flüeli-Ranft gemeinsam mit der Wirtschaftsassistentin Tanja Hoeg einen Sammelband veröffentlicht, den er in der Kirche Bözberg vorstellte. Rund 120 Menschen waren der Einladung der Gedankenstrich-Gemeinden gefolgt und hörten gespannt, was dieser ausgewiesene Mystik-Fachmann aus seinem Leben und aus seiner Forschung zu erzählen wusste. Johannes Schleicher zeigte sich als fachkundiger Kenner von Bernhard v. Clairvaux, Mechthild von Magdeburg und anderen Mystikerinnen und Mystikern. In seinen Darstellungen durfte selbstverständlich auch der Schweizer Nationalheilige Nikolaus von Flüe nicht fehlen, dessen Leben und Wirken von Mystik und Spiritualität begleitet und bestimmt waren. Wer aber auf die von Pfr. Thorsten Bunz gestellte Eingangsfrage „Was ist Mystik?“ eine klare Antwort suchte, der bekam sie an diesem Abend auch von Johannes Schleicher nicht: „Das möchte ich auch gerne wissen!“ Wer mystisch lebe, wisse sich von Gott geliebt und angenommen. Der mystische Mensch wisse sich wertvoll vor Gott und gleichwertig gegenüber allen anderen Menschen, so Schleicher. Das schliesse dann ganz selbstverständlich auch die persönliche Einstellung gegenüber allen anderen ein, da auch diese von Gott geliebt sind. Mystik im Alltag bedeute dann also auch Frieden und Bewahrung der Schöpfung.

Aus der Feder der Mystikerinnen und Mystiker stammen auch musikalische Werke. Agnieszka Budzinska-Bennet und Kelly Landerkin vom Ensemble Peregrina boten Stücke von Bernhard v. Clairvaux und Hildegard v. Bingen sowie andere unbekannte Kompositionen aus dem Mittelalter dar. Der schöne Gesang, begleitet von Drehleier und Romanischer Harfe, gab dem Abend in der voll besetzten Kirche Bözberg, deren Grundmauern auf das 11. Jahrhundert zurück gehen, eine musikalische mystische Note.

Die Gedankenstrich-Anlässe sind ein gemeinsames Projekt der Ref. Kirchgemeinden Auenstein, Bözberg-Mönthal, Schinznach Bad, Thalheim, Umiken und Veltheim-Oberflachs, sowie der Chrischona-Gemeinde Schinznach Dorf.

Meistgesehen

Artboard 1