Zahlreiche Vereinsmitglieder und auch einige Gönnerinnen folgten der Einladung in den Pfarreisaal von Widen, um dem Reisebericht von Esther Bänziger und Edith Rey, untermalt mit vielen eindrücklichen Fotos und gefolgt von der Generalversammlung zu lauschen. Die beiden Mitglieder des Vorstandes besuchten das Heim für ehemalige Strassen- und Waisenkinder St. Martin de Porres, das im Umland der Millionenstadt Manila auf den Philippinen entstanden ist und von der internationalen Stiftung John D.V.Salvador getragen wird.

Rund 125 Mädchen und Buben haben ein Zuhause gefunden, dürfen dort Kinder sein, gehen zur Schule und leben eine wertvolle Gemeinschaft. Einige grössere Burschen und Mädchen stehen bereits in einer Berufsausbildung. Sie wohnen im neu errichteten Centro Salvador in Manila, das im Juni 13 eingeweiht wurde und auch eine Gassenküche und ein medizinisches Ambulatorium für die Kinder der umliegenden Slums beherbergt.

Die beiden Referentinnen waren sehr beeindruckt von den grossen Leistungen der Betreuer und Betreuerinnen, wie auch vom offenen und lernbegierigen Verhalten der Kinder, die in ihrem kurzen Leben schon so viel Leid erfahren hatten.

Unser Schweizer Verein zur Unterstützung des Kinderheims St. Martin de Porres hilft und setzt jeden gespendeten Franken ein, den Kindern eine Zukunft zu geben, sei es mit Stipendien, Lehrerlöhnen, Schulausrüstungen, Spielgeräten und der Dinge mehr. Unsere Adresse: Dorngasse 8, 8967 Widen.

Von Elisabeth Sailer, Widen