Oeschgen

Musikschulkonzert

megaphoneaus OeschgenOeschgen

Töne fürs Gemüt

Das diesjährige Musikschulkonzert entführte die Zuhörer und Musikanten in eine vielschichtige Gefühlswelt. Zu Gast in Oeschgen, machte die Sax4Fun Gruppe von Alex Vimposek vorerst den schwungvollen Einstieg auf ihren Saxophonen, bevor die Musikgrundschüler von Sybille Lauber mit „das Lied von den Gefühlen“ von Klaus W. Hofmann, auf ihre Art und fast ohne Instrumente, verschiedene Gefühle ausdrückten. Die grösseren Schülerinnen und Schüler erfreuten sodann das Publikum mit geübtem Spiel auf diversen Instrumenten. Die Blockflöten, jeweils in Begleitung ihrer Lehrerin Dorothée Heit, gespielt von Kaja Plattner, Chiara Meier, Anna Hüsser und Jasmin Stierli verwöhnten die Gemüter der Zuhörer. Auch Kevin Zundel zeigte mit seinem Cornet eine nahezu professionelle Bühnenpräsenz, ganz zur Freude der Besucher. Trotz Krankheitsfällen während den Proben, zeigte das Querflötenensemble von Jaqueline Kym mit einigen einstudierten Stücken viel Gespür für ihre Instrumente. Am Klavier spielten sich Gregor Hürzeler, Katharina Lützelschwab und Seraina Obrist in die Herzen der Zuhörer. Bevor dann das gefühlsbetonte Musikschulkonzert erfolgreich zu Ende ging, legte das Brass-Team von Martin Hürzeler einen noch etwas lauteren, schwungvollen Auftritt auf die Bühne. Selbstverständlich wurden letztere nicht ohne Zugabe entlassen.

Meistgesehen

Artboard 1