In den vergangenen zwei Wochen haben kleine und grosse Musikschulkünstler ihr Können unter Beweis gestellt. Angefangen beim Schülerkonzert der Gitarren- und Keyboardklasse von Hanspeter Flury in Koblenz, über die lautstarken Trommel- und Schlagzeugklänge von Hermann Hedigers Schülerin und Schülern in Klingnau bis hin zu den Schülerinnen und Schülern von Norbert Schonhardts Gitarrenklasse, Susanne Wetzel mit Querflötenkünstlerinnen und den Soranblockflöten-, Tenorflöte- und Bassflötistinnen und -flötisten von Charlotte Widmer und Johanna Kupper. So wurden an verschiedenen Maienabenden das bunte Repertoire der Instrumente aufgezeigt und über die verschiedenen Stilrichtungen wie Pop, Klassik, Blues, Volksweisen etc. das  Gelernte interpretiert. Stücke wie „Adam und Eva" vorgetragen von Sina Meierhans mit Gitarre, Menuett aus der Oper „Don Giovanni" gespielt von den Blockflötenschülern, der „Brugger" geschlagen von Hermann Hedigers Schülern oder auch „My Heart will go on" vorgespielt vom Querflötenensemble und „River flows in you" ein zweihändiges Klavierstück gespielt von Daphne van den Berg, um nur ein paar wenige der vielen Musikjuwelen zu erwähnen. Es liesse sich hier noch eine ganze Liste erstellen von beeindruckenden Auftritten. Erstaunlich war dabei immer wieder die Tatsache, wie schnell die Kinder und Jugendlichen wunderschöne Klänge in die Vortragsräume zaubern konnten und wie verzaubert und gebannt die Zuhörer waren, wenn sowohl in Soli, Duett oder Ensemble aufgespielt wurde. Am Blockflötenkonzert durften dann auch noch als Ueberraschung sowohl die Schüler selbst wie auch alle Besucher eine riesige Grossbassblockflöte bestaunen. Trotz der Nervosität der Schülerinnen und Schüler haben alle ihre Stücke mit Bravour vorgetragen und sind dementsprechend mit sehr viel Applaus belohnt worden. Den Schülerinnen und Schülern und allen Musikschullehrerinnen und -Lehrern gebührt ein riesengrosser Dank für die melodienverzauberten Maiabende, welche wohl noch vielen Besuchern im Gedächtnis nachklingen werden. (cfk)