Birr

Musikschule Eigenamt: mCheck-Diplomfeier 2018

megaphoneaus BirrBirr
Loïc Ramuz trägt mit der Trompete «The Joker» vor.

Loïc Ramuz trägt mit der Trompete «The Joker» vor.

Nach einer erfolgreichen mCheck-Woche durften die 26 teilnehmenden Schülerinnen und Schüler der Musikschule Eigenamt an der Diplomfeier vom Freitag, 23. März 2018 ihre Zertifikate entgegennehmen. Am mCheck waren dieses Jahr Blockflöte, Gitarre, E-Gitarre, Harfe, Keyboard, Klavier, Posaune, Trompete und Querflöte vertreten.

Musikschulleiter Stephan Langenbach gratulierte den Diplomanden zum sehr erfolgreichen mCheck 2018: 12 bestanden ihn „mit Auszeichnung“, die anderen 14 mit dem Prädikat „sehr gut“. Es sei eine wichtige Lebenserfahrung, auf den Punkt etwas zu erarbeiten und Leistung zu erbringen. Zum ersten Mal absolvierte an der Musikschule Eigenamt mit Arushi Bhattacharya (Klavier) eine Teilnehmerin die höchste mCheck-Stufe 6.

Jürg Moser, Schulleiter Musikschule Brugg und Vizepräsident VAM, beschäftigte sich von Anfang an mit dem mCheck. Er machte in seiner Ansprache darauf aufmerksam, dass der mCheck dieses Jahr zum 20. Mal durchgeführt werde und immer eine tolle Sache sei. Viele – wenn auch nicht alle – Musikschulen führen ihn durch. Sinn des mChecks sei es, einen bestimmten Ausbildungsstandard zu bestätigen, es finde ein wichtiger Austausch sowohl mit den Schülerinnen und Schülern als auch unter den Lehrpersonen statt. Er diene auch als Ansporn für alle und helfe, die Qualität der Schule zu verbessern. Der mCheck spiele auch eine wichtige Rolle bei der Begabtenförderung des BKS Kanton Aargau. Jürg Moser ist überzeugt: der mCheck lohnt sich!

Musikalisch wurde der Anlass umrahmt von diesjährigen mCheck-Teilnehmerinnen und ‑Teilnehmern sowie von Lara Eichenberger am Klavier. Sie erzielte im November 2017 den dritten Preis am „Brugger Klavierwettbewerb Frieda Vogt“.

Meistgesehen

Artboard 1