Wie jedes Jahr in den Frühlingsferien war es auch im April 2018 wieder an der Zeit, dass sich die Jugend von Seon und Umgebung versammelt, um gemeinsam ein Musical einzustudieren. Mit der Unterstützung der reformierten Kirche Seon durfte das elf-köpfige Leiterteam auch in diesem Jahr wieder viele musikbegeisterte Kinder in der Kindermusical-Woche begrüssen. Rund 20 Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren haben sich für das Stück angemeldet. Während vier Tagen wurde intensiv geprobt, um schliesslich am 21. April 2018 eine einmal mehr gelungene Aufführung hinlegen zu können. Der Chor überzeugte mit den 15 anspruchsvollen Liedern, welche in so kurzer Zeit gelernt wurden, und egal ob sich die Kinder in die Kunst des Theaters, des Tanzes oder der Kulissengestaltung vertieften, sie taten es mit viel Leidenschaft und Freude. Um dies in so kurzer Zeit möglich machen zu können, braucht es einen grossen Willen und Einsatz von den Kindern, sowie den Leitern. Das diesjährig aufgeführte Musical mit dem Titel "Bartimäus" handelte von einem blinden Bettler, welcher aus der Stadt Jericho verstossen wurde, um mit den anderen Bettlern vor dem Stadttor zu leben. Durch seine Blindheit ist er verzweifelt und wird oft um sein Geld betrogen. Eines Tages erfährt er jedoch von Jesus und seinen Taten und dass dieser auf dem Weg nach Jerusalem in Jericho vorbeikommen soll. Trotz der Ablehnung vieler Stadtbewohner stellt sich auch Bartimäus in die Menge als Jesus ankommt. Jesus hört seine Rufe und schenkt Bartimäus schliesslich gar das Augenlicht. In verschiedenen Aktivitäten während der Lagerwoche wurde die Geschichte genauer unter die Lupe genommen und versucht, in die heutige Zeit zu übertragen. Dabei konnten sich die Kinder untereinander und die Leiter besser kennelernen und neue Kontakte knüpfen. Auch nächstes Jahr soll das Projekt wieder durchgeführt werden, hoffentlich erneut mit vielen motivierten Kindern.