Windisch

Mütter stärken – Kinder fördern

megaphoneaus WindischWindisch

Gesprächsgruppe Treffpunkt Integration Windisch

Anfang Juni haben 3 Einwohnerrätinnen von Brugg den Treffpunkt Integration in Windisch besucht, um sich ein konkretes Bild von dieser noch recht jungen Institution zu machen. Am Dienstagabend treffen sich jeweils Migrantinnen und Schweizerinnen und diskutieren Themen zur Förderung der Kinder und Stärkung der Mütter wie „mein Kind ist krank"; „Einfluss der Werbung auf unsere Kinder"; „Was heisst Integration?"; „Grenzen setzen" etc.
Beim Besuch aus Brugg beteiligten sich 10 Frauen aus Iran, Irak, Italien, Kosovo, Mazedonien und Brasilien am Gespräch. Nach einer kleinen Vorstellungsrunde führte die Leiterin Kathrin Potratz das Thema des Abends ein: Freizeit. Was ist eigentlich Freizeit - wie und wo kann ich auftanken? Dieser Begriff wird kulturell unterschiedlich interpretiert. Hier einige Statements aus der Runde: „Wenn ich etwas sehr gerne mache - auch Arbeit, etwas das mir gut tut! Hier im Treff sein, das ist meine liebste Freizeitbeschäftigung. Wenn ich etwas nur für mich mache; wenn ich koche, aber nur wenn es freiwillig ist" etc. Von Hobbys sprach niemand. Einfache Themen mit globalem Hintergrund!
Der Treffpunkt Integration wurde auf Anregung von Windischer Kindergärtnerinnen gegründet, um ausländischen Familien in ihrer Erziehungskompetenz zu stärken und ihnen den Zugang zum Schweizer Alltag zu vereinfachen.
Informationen: www.integration-windisch-brugg.ch. (kpo)

Meistgesehen

Artboard 1