Die BDP Fraktion zur Einwohnerratssitzung vom 29.1.2015

Die BDP Fraktion beschliesst einstimmig die Aufnahme der Einbürgerungsgesuche und heisst die neuen Bürger in Wettingen willkommen.

Werks-und Strassensanierungen: Dianastrasse, St. Bernhardstrasse,  sowie Winkelriedstrasse Mitte.

Stimmt die BDP Wettingen zu. Sie lehnt ein Moratorium wie in der Interpellation Wassmer gefordert wird entschieden ab. Zu lange wurde in Wettingen wichtige Infrastruckturprojekte hinausgeschoben und Klumpen-Risiken für den Steuerzahler gebildet. Ein hinausschieben von Strassensanierungen hat zu folge dass kein Franken eingespart wird, allerdings das Risiko erhöt wird dass noch mehr Kosten anfallen, da die Schäden durch die Witterung noch grösser werden.

Diverse Kreditabrechnungen

Bei den 4 Kreditabrechnungen wurde nur bei einer die Kreditlimite überschritten. Insgesamt wurden für 1‘077‘268.55 weniger Geld ausgegeben als Budgediert. In Namen der Steuerzahler von Wettingen dank die BDP-Wettingen allen Beteiligten die das ermöglicht haben und hoffen dass bei der „Tägi rund um Erneuerung“ ebenfalls die Kreditlimite unterschritten wird.

Motion betreffend Tarifordnung zum Elternbeitragsreglement für die familienergänzende Kinderbetreuung.

Die BDP-Wettingen ist immer noch der Meinung, dass keine Steuergelder von Pensionierten- und Singel-Haushalten dazu verwenden werden sollten, reiche Doppelverdiener Familie zu subventionieren. Sie stimmt aber dem Gemeinderätlichen Gegenvorschlag zu, da dieser viele Punkte der Motion erfüllt.

Motion Merkli Michael, BDP, vom 15. Mai 2014 betreffend Renovation der sanitarischen Einrichtungen und Garderoben im Freibad Tägerhard

Die BDP Wettingen ist erfreut dass der Gemeinderat die Motion, wenigstens als Postulat überweist und hofft in Namen aller Benutzer und Benutzerinnen des Freibades Tägi dass bald die Duschen und die Garderoben im Freibad ihren Osteuropäischen Charme verlieren werden und für die Benutzer zweckmässige, saubere und moderne Sanitarische Einrichtungen im Freibad zur Verfügung stehen.

Im Namen der BDP-Fraktion

Bernhard Blaser