Wandergruppe Villigen

Urs Finsterwald

Monatswanderung 31.10. 2013 

Mandach – Hagenfirst – Siebenwege – Hettenschwil – Leuggern – Kleindöttingen

Die Nebeldecke war noch dicht, als Bruno Leibacher 22 Wandersleute begrüssen konnte. Der Bus brachte uns über Kleindöttingen nach Mandach.   Hier war schon blauer Himmel und schönster Sonnenschein. Mit einem Marsch durch Flur und

Wald kamen wir auf die Anhöhe zum langen Marchstein und erreichten dann den Weiler Hagenfirst.

Weiter wanderten wir durch den farbigen Herbstwald bis zur Wegkreuzung Sieben Wege. Hier gab es eine kurze Rast, wo weitere angeregte Gespräche geführt werden konnten. Ab jetzt ging es leicht Abwärts vorbei an den farbenprächtigen Obstanlagen zum Antonihof und dann durchs Dorf Hettenschwil zur Metzgete. Sie schmeckte ausgezeichnet. Gestärkt wurde der Rest der Wanderung nach Leuggern unter die Füsse genommen. Ab Gippingen wanderten wir dem Stausee entlang.

Heute waren viele Vogelkundler, ausgerüstet mit Kamera und Fernrohr anwesend. Viele Zugvögel machen am Stausee einen Zwischenhalt, vor dem Weiterflug in den Süden. Es war nur noch ein kurzes Stück bis zur Post Kleindöttingen von wo wir mit dem Bus zurückfuhren. Eine ideale Wanderung bei schönem Wetter wurde so beendet. Die letzte Wanderung für dieses Jahr geht durch die Nachbargemeinden nach Rüfenach und Remigen.