(Andreas Burckhardt) Am 25. Juni fand rund um die Reformierte Kirche Möhlin zum ersten Mal das „Kinder- und Jugendfest“ statt. Der Anlass wurde durch ein OK-Team bestehend aus Leuten der Kirchenpflege, des FAZ, der CEVI und der Jugendarbeit Möhlin „JAM“ unter der Leitung von Pfrn. Claudia Speiser mit Andrea Giger organisiert. Durch viele Helfende wurde der Tag bei angenehmen Temperaturen zu einem bunten Festtreiben von Klein und Gross rund um die Kirche.

Nach dem Gottesdienst, geleitet von Pfarrerin Beatrice Gyssler und Freiwilligen, bereichert durch einige mitreissende Trommelstücke eines afrikanischen Trommler-Duos (www.cool-kidz.ch) und durch verschiedene schöne Choräle, wurde das Projekt vorgestellt, für welches die Kollekte und der Reinerlös des anschliessenden Festes bestimmt war: „Chance for children“ (www.chance-for-children.org/de), ein Projekt zur Förderung und Bildung von Strassenkindern in Accra, der Hauptstadt von Ghana.

Gleich nach dem Gottesdienst konnte das Fest beginnen mit Essen Trinken, Zusammensitzen und guter Unterhaltung. Es gab sehr viele Veranstaltungen: Trommel-, DJ-, Glasperlen-, Hip-Hop-Workshop (Tanzgalerie Möhlin: www.multikultifestival.ch), Kinderschminken, „Muffins“ verzieren, Geschichten erzählen und zuhören, Kasperlitheater und der Auftritt der Jugendmusik unter der Leitung von Markus Tannenholz. Die CEVI nutzte das gesamte Areal des Pfarrhausgartens für einen spannenden Parcours samt Schoggi-Kopf-Maschine.
Überall sah man vergnügte und zufriedene Gesichter über alle Generationen hinweg. Ein grosser Dank allen, die sich so eingesetzt haben für das Gelingen dieses Festes!
Es bleibt zu hoffen, dass diese positive Erfahrung die Verantwortlichen dazu ermuntert, nächstes Jahr wieder in dieser Art ein Gemeinschafts-Fest zu organisieren!