Möhlin

«Möhlin blüht – unsere Kirchgemeinde blüht»

megaphoneLeserbeitrag aus MöhlinMöhlin

Geleitet von Pfarrerin Nadine Hassler Bütschi fand unter dem Motto «Möhlin blüht - unsere Kirchgemeinde blüht» am 7. Juni der sehr schöne Familien- und Taufgottesdienst im Rahmen des traditionellen Kirchenwiesenfest statt, wegen des «Aprilwetters» allerdings nach dem Gottesdienst im Kirchgemeindesaal und nicht auf der Kirchenwiese.

Zu Beginn des Gottesdienstes erhielten alle eine Rose, die sie irgendjemandem, z.B. einer Banknachbarin oder einem Banknachbarn, verschenken durften. Eine besinnliche Einstimmung in Bild und Wort zum Thema "Ich singe Dir mit Herz und Mund" anhand eines fiktiven Gesprächs zwischen dem sicher bekanntesten Choraldichter Paul Gerhard und dessen Haushälterin Magdalena eröffnete den Gottesdienst.

Sehr beeindruckend war der Choral "Jesu bleibet meine Freude" mit dem bekannten Satz von Johann Sebastian Bach, grossartig vorgetragen vom Kirchenchor unter der Leitung des neuen Dirigenten Nicola Cumer. Auch die anschliessende, tiefsinnige und doch kindergerechte Geschichte von den Blumen und den Schmetterlingen von Eveline Hasler, anhand einer Dia-Bildschau, fand bei Jung und Alt grosse Aufmerksamkeit.

Weitere Höhepunkte des Gottesdienstes waren dann die Taufe der kleinen Delia. Die Kinder, die nach vorne gekommen waren, schenkten dem Täufling dann ihre Rosen. Dafür durften sie dann unter gekonnter Leitung selbst sehr schöne Papierrosen basteln im Kirchgemeindesaal. Währenddessen predigte Pfarrerin Nadine Hassler Bütschi über das Lied vom Weinberg aus dem Prophetenbuch Jesaja.

Weitere schwungvolle Lieder des Kirchenchors und natürlich auch der Gemeinde bereicherten den Gottesdienst. Im Rahmen der Mitteilungen für die zahlreichen Aktivitäten in der neuen Woche konnte Kirchenpflegepräsident Claude Chautems auch die Grüsse aus der ungarischen Partner-Kirchgemeinde übermitteln.

Im Kirchgemeindesaal gab es dann einen Apéro und ein feines Risotto-Mittagessen mit Salat und Grillwürsten und ein reichhaltiges Kuchen-Buffet mit Tee und Kaffee des Frauenvereins und dem Getränkestand, organisiert durch die Cevi-Jungschar. Nicht zu vergessen der sehr schöne Verkaufsstand des Missionskreises und von Hand bestickte Decken von Frauen aus dem ungarischsprachigen Dorf Nagydobrony /Velika Dobroň.

Ein recht schwieriger Wettbewerb mit vielen Bildern aus dem kirchlichen Leben, bei dem es galt, herauszufinden, welches Bild zu welcher Arbeitsgruppe oder Veranstaltung gehört, rundete diesen schönen Tag ab. Die Gewinner der ersten 3 Plätze wurden bereits ermittelt und konnten ihre Preise entgegennehmen. Als Erinnerung an das Fest hatten alle Teilnehmer die Gelegenheit, sich eine blühende Sommerpflanze selber einzutopfen und mit heim zu nehmen.

Danke an alle Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben!

(Andreas Burckhardt)

Zum Bild: Der reformierte Kirchenchor im Gottesdienst

Meistgesehen

Artboard 1