An einem heissen Sommertag starteten 44 Seniorinnen und Senioren vom aktiven Alter Oberbuchsiten ihre Mittagstisch-Reise und begannen den sonnigen Tag im Paraplegiker Zentrum in Nottwil. Ein informativer Film zeigte die Behandlungsmöglichkeiten über die Querschnittslähmungen der Patienten, dann konnten wir im Lichthof Kaffee und Gipfeli geniessen. Auf der Weiterfahrt erklärte uns der orts- und geschichtskundige Chauffeur Othmar Zeltner von den Wyss Reisen AG in Boningen, wieso der imposante Berg bei Luzern den Namen Pilatus trägt und führte uns in Ebikon auf einer schmalen Bergstrasse hinauf zur Wirtschaft Trumpf-Buur zum Mittagessen. Nach dem kühlen Dessert fuhren wir mit dem Car weiter nach Zug zum Schiffshafen. Wir wurden vom Kapitän des Motorschiffes Zug freundlich empfangen und genossen beim Kaffee eine saftige Zuger Kirschtorte. In Immensee holte uns Othmar ab und führte uns an der Hohlen Gasse vorbei über Udligenswil, Buchrain und Eschenbach nach Sempach zu einem Trinkhalt mit dem obligaten „Zvieri“ im Rest. Seeland. Unterwegs erklärte er uns die Schlacht der Eidgenossen von 1386 gegen die Habsburger und erzählte von der Heldentat eines Fischers, wie dieser zwei geflüchtete Habsburger Krieger der Sempacher Obrigkeit als Fischfang angeboten habe mit der Auflage, die Fische könnten sie behalten, aber die Schuppen gehörten ihm. So kam er in den Besitz zweier kostbarer Rüstungen. Die Präsidentin der Kommission SeniorenPLUS, Vreni Bader, bedankte sich bei unserem Reiseleiter Walter Keist, der bereits zum 9. Mal die Mittagstischler mit interessanten Ausflügen verwöhnt hat und beim Chauffeur Othmar, der uns alle wohlbehalten nach Hause zurück brachte.

VON HEINRICH KISSLING