Am Samstagabend, 29. März, kam eine grosse Schar musikliebender Menschen in den Genuss eines ukrainisches Folklorekonzert der Musikgruppe „Hudaki“aus Nižně Selišče, Karpaten-Ukraine.

Das Konzert fand in der für ein solches Konzert bestens geeigneten Aula des Storebodeschulhauses in Möhlin statt, und es kamen Zuhörerinnen nicht nur aus Möhlin oder der Region, sondern auch von weit über die Kantonsgrenze angereist.

Nach einem Grusswort von Seiten der Organistatoren an die Gäste und die Musiker in deutscher in ukrainischer Sprache wurden die Gäste gleich musikalisch weit weg entführt in eine den meisten Anwesenden wohl völlig unbekannte Gegend, die aber geographisch den Mittelpunkt Europas sein soll. Der Leiter der Musikgruppe erklärte nach ein paar Musikbeiträgen, was das Besondere an dieser Region der Ukraine ist: Es ist ein Gebiet, wo verschiedene Volksgruppen friedlich zusammen leben: Ukrainer, Ungarn, Rumänen, Slowaken, früher auch viele Deutsche und noch mehr Juden, dann auch ein kleineres Bergvolk mit dem Namen „Huzulen“. - Entsprechend der Vielfalt der Bevölkerung ist auch die Vielfalt der Volksmusik. Oft spielen die Hudaki-Musiker an Hochzeiten, und oft gibt es Mischehen, z.B. zwischen einer ungarischsprachigen Frau und einem ukrainischsprachigen Mann, und dann spielen die Musiker natürlich möglichst Musikstücke aus beiden Kulturen. - Auch am Konzert in Möhlin wurden ausser den mehrheitlich ukrainischen Stücken je ein Stück aus der leider weitgehende verschwundenen jüdischen Musiktradition gespielt und eines in ungarischer Sprache gesungen, dies als Dank an die Gesellschaft Hungaria-Nordwestschweiz (eine schweizerisch-ungarische Freundschaftsgesellschaft), die das Konzert überhaupt ermöglicht und dazu eingeladen hatte.

Die Gesellschaft Helvetia-Ungarisch Nordwestschweiz - www.helvetia-hungaria.ch – lud auch während der Pause zu einem feinen Apéro ein, während dem es zu vielen interessanten Gesprächen und Begegnungen kam. Auch bestand die Möglichkeit, CDs zu kaufen, um später diese wunderbare Musik noch zu Hause nachklingen zu lassen.

Andreas Burckhardt aus Möhlin