Am 16. August 2019 ging die Staufner Jungbürgerfeier über die Bühne. Über 50% der Eingeladenen trafen sich zum rasanten Segway-Fahren und einem gemütlichen Pizza-Plausch.

Nach einer kurzen Einführung in die Handhabung der Segways auf dem Schulhausplatz machten sich die Jungbürgerinnen, die Gastgeber des Gemeinderats und die Organisatoren von Kultur Staufen in vier Gruppen auf, anhand der App «actionbound» auf dem Handy im Stil einer Schnitzeljagd vier Posten anzusteuern. Dank des Frage-/Antwortspiels wurde das Wissen über das eigene Dorf vertieft und auch versteckte Winkel entdeckt.

Erinnerungen, Aktuelles und Zukunftspläne austauschen
Hungrig und durstig ging’s danach im Garten des Zopfhuus zum gemütlichen Pizza-Plausch. Ein Salatbuffet und feine Pizza à discrétion aus dem Holzofen von Gigi’s Pizzamobil erfreuten die Anwesenden. Viele gingen zusammen in die Schule – sei’s in die Primar in Staufen oder die Oberstufe in Lenzburg. So kam man schnell ins Gespräch.

Rechte und Pflichten wahrnehmen
Neben dem genüsslichen und gemütlichen Teil trugen auch die Worte von Gemeindeammann Otto Moser zum feierlichen Rahmen des Anlasses bei: «Herzlich willkommen im Club der Stimmberechtigten, im Lebensabschnitt mit neuen Rechten und Pflichten!» Er motivierte die Anwesenden, von den neuen Chancen und Möglichkeiten aktiv Gebrauch zu machen – so beispielsweise bei den Nationalen Wahlen im Oktober oder der Teilnahme an den Gemeindeversammlungen. Die Übergabe des einfach verständlichen Staatskundebuches «Schweiz in Sicht», das Dessert und – bei Vielen auch ein Schlummertrunk – liessen den coolen Abend ausklingen.