Staufen

Missionsbazar in Staufen

megaphoneLeserbeitrag aus StaufenStaufen

Einsatz für Hilfe im In- und Ausland

Der Missionsbazar im Zopfhuus gehört zur Vorweihnachtszeit wie das Tüpfli auf den i. Während des Jahres haben die "Missions-Frauen" auf diesen Tag gearbeitet. Sie haben gestrickt, gehäkelt und genäht, Adventskränze und -Gestecke gebunden, Weihnachtsguezli, Bauernbrot und Zöpfe gebacken. Für viele Staufner bedeutet der Missionsbazar aber auch gemütliches Zusammensitzen mit Freunden und Bekannten zur obligaten Minestrone und ein verschwenderisches Kuchenbuffet im Zopfhuus-Saal.

Die Präsidentin des Missions-Vereins, Mary Geiger, ist zufrieden. Wieder hat sich der Einsatz gelohnt. Mit den Gesamt-Einnahmen von rund 12000 Franken kann Not gelindert und Freude bereitet werden. Mission 21, Aids Prävention in Kamerun und verschiedene in- und ausländische Hilfswerke sind auf Unterstützung angewiesen und können wie immer auf die Staufner Frauen zählen.  (vs)

Meistgesehen

Artboard 1