Generalversammlung 2013 der Musikgesellschaft Brass Band Lengnau

Am Freitag 11. Januar 2013 lud die MG Brass Band Lengnau im Partyraum von Fam. Laube in Lengnau zur Generalversammlung 2013 ein.

Präsident Beat Jeggli eröffnete nach einem feinen Nachtessen den offiziellen Teil der Versammlung.

Nach dem eindrücklichen Jahresbericht des Präsidenten, der auch dieses Jahr wieder musikalisch und mit einer Dia-Show umrahmt wurde, durfte Kassier Peter Blunschi über die Entwicklung unserer Vereinskasse berichten, welche mit einem kleinen Verlust abgeschlossen hat.

Dirigent Roman Fankhauser blickte auf sein erstes Jahr mit der MG Brass Band Lengnau zurück. Es war in seinen Augen ein erfreuliches Jahr und er hat sich gut im Verein eingelebt. Auch konnte die MG Brass Band Lengnau mit einem guten Konzertvortrag und dem Sieg beim Paradewettbewerb anlässlich des Musiktages in Wölflinswil schon gute Erfolge feiern. Ziel für das Jahr 2013 ist es, am kantonalen Musikfest in Aarburg den Erfolg zu wiederholen.

Leider mussten dieses Jahr zwei Rücktritte entgegen genommen werden. Ernst Dätwyler verlässt den Verein aus gesundheitlichen Gründen und Sascha Rudolf möchte sich musikalisch verändern.

Das Traktandum Wahlen ergab eine kleine Änderung der Vereinsführung. Der langjährige Kassier Peter Blunschi gab auf die Generalversammlung seinen Rücktritt aus dem Vorstand bekannt. Er hatte die Vereinskasse seit dem Jahr 2000 sehr professionell geführt. Als sein Ersatz wurde Daniel Büchi gewählt. Die restlichen Vorstandsmitglieder stellten sich für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung und wurden mit grossem Applaus wiedergewählt. Auch Präsident Beat Jeggli wurde für weitere 2 Jahre bestätigt.

Für seine hervorragende Leistung durfte Peter Blunschi ein Mostfässli entgegen nehmen.

Für guten Probenbesuch von 98% durfte Peter Suter geehrt und Marius Schmid den Wanderpreis für den besten Probebensuch entgegen nehmen. Die Musikgesellschaft Brass Band Lengnau traf sich im letzten Jahr zu 48 Gesamtproben und 13 öffentlichen Auftritten. Weitere 18 Personen durften eine begehrte, von Stefan Suter gestaltete, Ehrenmeldung für weniger als 10 Absenzen entgegennehmen.

Um ca. 00.15 konnte Beat Jeggli die GV 2013 beenden und es folgten noch einige Stunden bei gemütlicher Geselligkeit

20.01.2013/cf