Frick

Manege frei für die JMOF

megaphoneaus FrickFrick
bericht_medien.jpg

bericht_medien.jpg

Am Samstag, 15. März 2014, durfte die JMOF die Première des Circus Nock in Frick eröffnen. In der Manege, in welcher später Clowns, Zauberer, Pferde, Pudel und Artisten ihre Kunst zeigten, durften wir das Zirkuspublikum im Zirkuszelt mit unserer Musik begrüssen. Eine gute musikalische Leistung, eine tolle Atmosphäre in einem berauschenden Zirkuszelt und ein atemberaubender anschliessender Zirkusbesuch gestalteten unseren Samstagabend. Danke an die Nock-Familie für die Gastfreundschaft!

Auch die GV 2014 gehört bereits wieder der Vergangenheit an. An der GV 2014 der JMOF mussten wir uns von 7 Mitgliedern verabschieden. Doch 5 der 7 Mitglieder wirken in einem JMOF-Trägerverein mit oder in einer anderen muskalischen Formation. Somit wünschen wir den Jugendlichen weiterhin viel Begeisterung und Freude beim Musizieren und Geniessen des Vereinslebens. Erfreulicherweise durften wir 8 neuen Musikantinnen und Musikanten in der JMOF aufnehmen und haben somit einen Mitgliederbestand von 28 Mitgliedern per GV 2014.

Die geraden Jahre sind Wahljahre in der JMOF und deshalb wurde die Musikkommission sowie auch der Vorstand neu gewählt. Die Muko ist neu mit folgenden Jugendlichen, aktiven Musikantinnen und Musikanten, besetzt: Raphael Näf, Michi Eichenberger, Marius Faruggio, Laura Burggraf und dem Dirigenten, Reto Näf. 

Auch im Vorstand gab es zwei Austritte. Einerseits der Muko-Präsidentn, dessen Vorstandsstuhl nun von Raphael Näf eingenommen wird, andererseits unser langjähriger Kassier. Markus Winter hat das Vorstandsamt im Jahr 1991, vor 23 Jahren, übernommen und mit viel Pflichtbewusstsein und Engagement geführt. Dafür wurde er am verganenen Jahreskonzert mit der goldenen Ehrennadel des Schweizer Jugendmusikverbandes geehrt. Für die Finanzen der JMOF ist neu Monika Peter, Wittnau, zuständig. Wir begrüssen Monika ganz herzlich in unseren Reihen und wünschen ihr viel Freude, Ausdauer und Innovation bei der Ausübung der Vorstandstätigkeit. 

Auch durften wir wieder sehr gute Anwesenheiten in den Proben mit Gutscheinen auszeichnen. Und bevor die Anwesenden mit einem traditionellen Schoggihäsli entlassen wurden, schloss der Vorstand der JMOF die GV 2014 mit dem Zitat: «Das Hobby Musik sollte allen Beteiligten Freude machen, denn sonst verfehlt es definitiv das wichtigste Ziel!» (Emil Wallimann)

Meistgesehen

Artboard 1