Ab Baden und Brugg fuhren wir, 35  froh gelaunte Wanderer zuerst nach Basel, dann umsteigen nach Dornach - Arlesheim. Mit dem Postauto ging es weiter über eine steile Strasse mit vielen Serpentinen, vorbei an blühendem Bärlauch meist durch den Wald, hinauf nach dem Dorf Gempen SO. Dort, an der Endstation der Postautolinie, begrüsste uns unser Wanderleiter Fredi.

Nach einem kurzen Marsch durch den leicht aufsteigenden Wald gab es im Restaurant zur Schartenflue Kaffee und ein herrliche Gipfeli.

Wir genossen die schöne Aussicht in den südlichen und westlichen Jura. Einige wagemutige bestiegen auch noch den Gempen-Aussichtsturm. Anschliessend erklärte uns Fredi noch die nähere und weitere Umgebung. Es war ein heisser Tag, so waren wir froh, dass der Wanderweg meistens durch den schattigen Wald führte.

Die Mittagspause, mit Essen aus dem Rucksack, auf der Schauenburgflue wurde benutzt um mit den Wanderfreunden zu plaudern und zu diskutieren. Wir bewunderten die schöne Aussicht auf Pratteln, Füllinsdorf und Liestal. Pratteln ist auch unser Wanderendziel.  

Alle freuten sich auf ein kühles Bier oder einen sauren Most, letzterer war  Wunsch-denken und zum Leidwesen vieler in diesem Restaurant nicht erhältlich.

Von Pratteln fuhren wir bis Rheinfelden um dort in den reservierten IR umzusteigen.

Gesund und etwas müde sind wir wieder an unseren Ausgangspunkten angekommen.

Für die von Fredi und Eric gut geführte und schöne Wanderung danken wir herzlich. UM