Zeihen

Männerriege auf Jubiläumsreise im Südtirol

megaphoneaus ZeihenZeihen
..

Am 31. August 1962 gründeten 11 initiative Männer im Restaurant Frohsinn die Männerriege Zeihen. Fast auf den Tag genau 50 Jahre später nahmen dies die heutigen Mitglieder zum Anlass für eine Jubiläumsreise in die nördlichste Provinz Italiens. In Begleitung ihrer Frauen erkundeten sie vom 7. bis 9. September unter fachkundiger Leitung von Heinz Birri das schöne Südtirol. In einem bequemen Reisecar ging es zunächst über den Arlberg- und den Reschenpass ins Vinschgau nach Marling nahe Meran. Dort wurde die Reisegruppe bereits auf dem Lahnerhof der Familie Lamprecht erwartet. Nach einer vorzüglichen Brotzeit führte der Gutsbesitzer persönlich durch seinen Obst- und Weinbaubetrieb, mit 12 Hektaren und 55'000 Apfelbäumen ein Grossbetrieb für Südtiroler Verhältnisse. Die anschliessende Besichtigung der hofeigenen Bauernbrennerei mit Verkostung der Edeldestillate stiess auf ganz besonderes Interesse. In Brixen wurde später das Nachtlager aufgeschlagen. Von dort brach man am zweiten Tag zu einer Dolomitenrundfahrt auf. Die Route führte am malerischen Misurinasee und den berühmten drei Zinnen vorbei. Via Cortina d'Ampezzo wurde auf engen, kurvenreichen Strassen der Passo Pordoi erklommen, wo die Gruppe erwartungsvoll die Luftseilbahn auf den Sass Pordoi bestieg. Die einzigartige Rundsicht über die bizarren Dolomitengipfel auf knapp 3000 Metern Höhe verdeutlichte, weshalb diese Gebirgskette im Jahre 2009 in die Liste des UNESCO-Weltnaturerbes aufgenommen worden ist. Über den Passo Sella und das Grödnertal wurde wiederum Brixen erreicht. Am Sonntag steuerte der Reiseleiter zuerst das schmucke Städtchen Sterzing an, ehe er über den Brenner die Rückreise in Angriff nahm. Nach einer ausgiebigen Mittagsrast in Innsbruck mit Besichtigung der imposanten Altstadt ging es über die Inntal-Autobahn wieder zurück in die Heimat.

Gianni Profico, Zeihen

Meistgesehen

Artboard 1