Aarau

Lungenliga und Powerlungs: Sport treiben trotz Asthma

megaphoneLeserbeitrag aus AarauAarau

Ab 26. Mai 2010 gehen die ersten Aargauer Powerlungs-Ruderboote mit atemwegserkrankten Mädchen und Jungs in Baden/Neuenhof an den Start.

Asthma und Sport - ein Widerspruch? Im Gegenteil, denn Asthmatiker können durch körperliches Training ihre Leistungsfähigkeit verbessern, die Atemmuskeln stärken und ihre Ausdauer steigern. Durch das Programm Powerlungs - Ruderkurse für Kinder und Jugendliche mit Asthma - erhalten die Kinder und Jugendlichen die bessere Wahrnehmung für den eigenen Körper. Das Rudertraining fördert zudem die Selbstsicherheit und das Selbstvertrauen. Das Programm Powerlungs ist in vielen Kantonen der Schweiz schon ein voller Erfolg. Nun werden die Trainings auch im Kanton Aargau angeboten. Ab 26. Mai 2010 gehen die ersten Aargauer Ruderboote mit atemwegserkrankten Mädchen und Jungs in Baden/Neuenhof an den Start .

Sportliche Aktivitäten werden nicht nur von den Jugendlichen selber, sondern auch von besorgten Eltern, Trainern und Turnlehrern häufig eingeschränkt. Frustration, aber auch Auflehnung oder Ausschluss aus anderen Gruppenaktivitäten sind die Folgen davon. Schulabsenzen sind bei Jugendlichen mit Asthma häufig und führen oftmals zu einer Rückstufung und Leistungsminderung. Das Programm «Powerlungs for young asthmatics» dient einer umfassenden Rehabilitation, die auch die psychosozialen Faktoren wesentlich mitberücksichtigen will.

Sport ergänzt die Asthma-Therapie

Überproportional viele Kinder und Jugendliche mit Asthma leiden an mangelnder Fitness. Dies ist weniger auf die Atemwegseinengung zurückzuführen, als auf ein Vermeidungsverhalten aus Angst vor Asthmaanfällen. Mit einem regelmässigen und gezielten Training erreichen jedoch auch junge Asthma-Betroffene die gleiche körperliche Leistungsfähigkeit wie gesunde Kinder. Sport ist daher wichtig und hilfreich in der Asthmabehandlung. Die Bewegung vermittelt den Betroffenen ein Gefühl der Sicherheit und der Kontrolle über ihre Krankheit. Die bessere Wahrnehmung für den eigenen Körper hilft, Anzeichen einer Verschlechterung frühzeitig zu erkennen.

Powerlungs ab 26. Mai in Baden/Neuenhof - Das Asthma im Griff

Ab 26. Mai gleiten nun auch im Kanton Aargau Powerlungs-Ruderboote über das Wasser. Mit Schwitzenden Mädchen und Jungs mit Asthma im Boot. Die Krankheit haben sie alle im Griff... mit festem Griff am Ruder, das sie kräftig durch das Wasser ziehen. Die Powerlungs-Trainings finden gemeinsam mit dem Ruderclub Baden in Neuenhof statt. Die Ruderkurse werden spezifisch nach sportmedizinischen Grundsätzen und auf das Asthma bei Kinder und Jugendlichen hin ausgerichtet. Die Luft unmittelbar über der Wasseroberfläche ist feucht, sauber, schadstoffarm und temperaturausgeglichen. Die Rudertechnik gibt den Atemrhythmus vor, die Atemmuskulatur wird trainiert. Dank der ruhigen, rhythmischen Ruderbewegung wird eine gute Atemtechnik gefördert.

Powerlungs und Lungenliga: Gemeinsam im gleichen Boot.

Die Kursunterlagen und Kursbücher wurden vom Team Powerlungs erarbeitet. Organisation und Administration der Ruderkurse erfolgt durch die Lungenliga Aargau. Teilnahmeberechtigt sind Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren mit Asthma, Bronchitis und anderen Atemwegsbeschwerden.

Anmeldungen und Auskünfte: Lungenliga Aargau, Telefonnummer 062 832 40 00, E-Mail: kurse@llag.ch, www.llag.ch

Weitere Informationen zu den Ruderkursen - Powerlungs finden sich auch im Internet unter www.powerlungs.com . Anmeldeschluss ist der 14. Mai 2010.

Meistgesehen

Artboard 1