Mittelstufenzentrum für wenige Jahre? Teure Zwischenlösung?

 Die heutige Schulraumplanung in Wettingen sieht den Abbruch des (sanierungsbedürftigen) Zehntenhofes und einen entsprechenden Ersatz-Neubau vor, welcher als Mittelstufenzentrum (MSZ) für alle 5. und 6. Klassen Wettingens genutzt werden soll.

 Aber braucht Wettingen ein solches Mittelstufenzentrum oder vielmehr ein viertes Primarschulhaus?

Aus unserer Sicht ist ein MSZ weder eine räumlich langfristige noch der Schulreform 6/3 dienende Lösung. Nach unseren Informationen erreicht es bereits 3 Jahre nach Inbetriebnahme seine Kapazitätsgrenzen und weitere Schüler können nur mit erneuten „organisatorischen Massnahmen“ untergebracht werden. Gleichzeitig kommen auch alle bestehenden Primarschulhäuser an ihre Grenzen: Dorf (2014), Margeläcker (2016), Altenburg (2018).

 Was dann? Ist es nicht JETZT Zeit für eine langfristige Schulraumplanung, welche unseren Kindern einen zusätzlichen Schulwechsel wegen Raumknappheit erspart?

 Wir wollen, dass alle Kinder sechs Jahre Primarschule in ihrem angestammten Schulhaus ab 2014/15 absolvieren können.   

Die bestehenden Standorte sollen (provisorisch) erweitert werden bis bald ein viertes Primarschulhaus an einem sinnvollen Ort das Bevölkerungswachstum der wachsenden Quartiere aufnehmen kann. Nur das ist unseres Erachtens eine kindgerechte, nachhaltige und kostenmässig sinnvolle Lösung - und kein selbstgelegtes Ei.

 IG SechsJahreEinSchulhaus (www.sechsjahreeinschulhaus.ch)