Sie schrieben die Handballgeschichte der Region: Der HSC Suhr Aarau lud die „alten Legenden“ seiner Vorgängervereine BTV Aarau und TV Suhr zum Besuch des NLB-Meisterschaftsspiels HSC Suhr Aarau – Kadetten Schaffhausen Espoirs ein. Die Aktiven erfüllten ihren Part und gewannen sicher mit 31:25. Und die Senioren-Handballer erzählten die Geschichten aus den ruhmreichen Feldhandball-Tagen, als sich der TV Suhr und der BTV Aarau im zwei Schweizer Cupfinals gegenüber standen (1963 siegte Aarau mit 17:8, 1966 mit 11:10). Der Höhepunkt – und das wurde auch in den Erinnerungen deutlich – war aber das Länderspiel gegen Deutschland am 11. September 1966 auf dem Aarauer Brügglifeld vor 7000 Zuschauern gegen Weltmeister Deutschland (20:21). Die Suhrer Gygax und Fritz Schmid schossen je neun Tore, die beiden anderen steuerten der Aarauer Santini und St. Otmars Notter bei. Und die Verteidigung bildeten die beiden Aargauer Klubs zusammen.