Brunhilde Mauthe

Aarau, 27.11.14 – Am zweiten Energie-Apero dieser Saison drehte sich alles ums Licht, genauer um LED Licht. Einst bekannt als kalte, ungemütliche Lichtquelle, hat es sich gewandelt zu einem freundlichen warmen Licht mit einer hohen Energieeffizienz und vielen Einsatzgebieten.

Hans-Peter Scherrer, Vorsitzender der Geschäftsleitung IBAarau begrüsste die über 100 Gäste in Aarau zum Anlass „LED – richtig, behaglich und effizient“. Er begrüsste auch Raphael Wicky, Energiefachbeauftragter des Universitätsspitals Zürich und Mitarbeiter bei Weisskopf Partner, der die Gäste zu LED Licht aufklärte.

Wicky zeigte viele Unterschiede zwischen der herkömmlichen Glühbirne, der Halogenlampe, der Sparlampe und der LED Lampe bezüglich Energieeffizienz, Preis, Lebensdauer und vielem mehr. Der Referent wies auch auf die Vor- und Nachteile der LED Technologie hin und nannte das breite Einsatzgebiet, das von der Ersatzlampe für herkömmliche Lampen über Autolichter bis hin zur Notbeleuchtung reicht. Hilfreich waren Wickys Tipps beim Einkauf von LED Lampen. Er empfahl immer die Lichtqualität, die Lebensdauer (mind. 15‘000 h), Effizienz (mind. 60 Lumen/Watt), die Anzahl An- und Ausschaltungen (50‘000 Schaltzyklen) und den Preis gut zu prüfen.

Nach der spannenden Fragen und Antworten Runde wurde beim anschliessenden Apero weiter diskutiert.