Döttingen

Kulturkommission Pro Döttingen, Jahresrückblick

megaphoneaus DöttingenDöttingen

Ein ereignisreiches Jahr 2010

Mit intensiven Vorbereitungen für das Event-Weekend starteten die Kulturkommission Pro Döttingen in das vergangene Jahr. Als neues Mitglied wurde André Knecht in unserem Team willkommen geheissen.

Event-Weekend
Dann ging es Schlag auf Schlag, schon stand das Event-Weekend am 12. +13. März vor der Tür. Das Ziel dieses Wochenendes war es, Kultur für jede Altersgruppe anzubieten. Am Freitagabend rappten Manillio & CBN, die beiden Youngstars der Schweizer Rap- und Hip-Hop-Szene in der Turnhalle. Von Beginn an vermittelten sie fetzige Beats aus dem Programm „Jede Tag en Superstar". Die perfekt aufeinander abgestimmte Bühnenshow der beiden Rapper mit dem dazugehörigen Lichtspiel war ein mitreisendes Bühnenspektakel. Trotz grossem Werbeaufwand in den umliegenden Schulen fanden leider nur wenige Schüler den Weg an dieses Konzert. Aus diesem Grund beschäftigt die Kulturkommission das Thema, in welcher Form den Jugendlichen Kultur angeboten werden könnte.

Bühne frei, hiess es am Samstagnachmittag für das Märli „Der Froschkönig" . Rund 220 kleine und grosse Märchenliebhaber warteten voller Vorfreude auf den verzauberten Prinzen alias Froschkönig. Dieser haust in einem tiefen Brunnen im Schlosspark und verhilft der schönen Prinzessin wieder zu ihrer goldenen Kugel, welche ihr beim Spielen in den Brunnen gefallen ist. Sie verspricht dem Frosch dafür, ihn an ihrem Leben teilnehmen zu lassen. Das bewährte Reisetheater Zürich, unter der Leitung von Jörg Christen, hat das Ziel, die Märchenwelt den Besuchern wieder etwas näher zu bringen. Begeistert und verzaubert gingen alle nach Hause.

Am Abend gastierte das A-cappella-Theater-Kabarett „zapzarap" mit glockenklarem Gesang, geistreichen Wortwitz und toller Mimik mit ihrem Programm „Spatenstich". Anschaulich wird ein Bauvorhaben humorvoll begraben und lässt es in weit grösseren Dimensionen am Ende wieder aufleben. Auf der Bühne kam das Quartett mit einem einzigen Requisit aus, vier Holzelementen, welche verschoben oder zusammengesetzt wurden. Sie dienten als Liftschacht, Rednerpult oder Stammtisch. Das zahlreich erschienene Publikum quittierte die gesanglichen und schauspielerischen Leistungen immer wieder mit Szenenapplaus oder Lachsalven. Mit „zapzarap" ist es gelungen, ein äusserst unterhaltsames Schlussbouquet ans Ende des ereignisreiches „Event-Weekend" zu setzten.

Meistgesehen

Artboard 1