Am 17. Mai 2011 konnte aufgrund eines grosszügigen Sponsorings das Krankenheim Leuggern das Weingut Keller in Hallau besuchen.

Um 10 Uhr standen zwei Postautos bereit, um die Bewohner und ihre jeweiligen Begleiter auf einen interessanten Ausflug ins Grüne mitzunehmen. Bis alle ihren Platz im Bus gefunden hatten, gab es für die Begleitpersonen schon mancherlei Herausforderungen zu bewältigen.

Und los ging es Richtung Waldshut, wo die Reise über die Grenze einen kleinen Umweg nahm, um auch noch die schöne Landschaft des Südschwarzwaldes zu sehen. Die kurvenreiche Strecke machte manch einem zu schaffen und blieb nicht ohne Zwischenfälle. Mit einer kleinen Umfahrung, konnte die Schönheit des Kantons Schaffhausen genossen werden.

Im Weingut angekommen, wurde ein köstliches Mittagessen serviert. Kartoffelsalat und Fleischkäse und zum Dessert verschiedene Crèmes, den hauseigenen Wein nicht zu vergessen. Alle unterhielten sich angeregt und erzählten sich die neuesten Dinge. Die Bewohner genossen es sichtlich. Eine Bewohnerin gab sogar ein Ständchen zum Besten und erntete einen Applaus.

Auf der anschließenden eineinhalbstündigen Kutschenfahrt durch das Dorf Hallau und den imposanten Rebberg, erhielten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen von den Kutschern viele Informationen über Anbau und Kelterei des Weinguts. Die Begeisterung war den Bewohnern ins Gesicht geschrieben. Auch denen, die sonst kaum Emotionen zeigen.

Zurück im Weingut wurde in die Busse umgestiegen und die Heimfahrt angetreten, die uns via Küssaberg, Bad Zurzach nach Leuggern zurückbrachte.

Alles wurde von Gilbert Hügli, dem Fotografen festgehalten, so dass noch in einigen Jahren an den gelungenen Ausflug in das Weingut Keller in Hallau zurückgeschaut werden kann.

Die Krankenheimleitung dankt Herrn Peter Klaus Schreinerei und Fensterbau AG Leibstadt an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich für das grosszügige Sponsoring dieser Reise. (rbl)