Burg (AG)

Konzert und GV des Männerchors Burg

megaphoneaus Burg (AG)Burg (AG)

Gleich zwei wichtige Termine standen vergangene Woche für die Mitglieder des Männerchors Burg an: Zum einen ihr Konzert im Asana Spital Menziken, zum anderen die Generalversammlung. Das Fazit am Sonntagabend? Dieser Verein hat noch viel vor.

In einem Krankenhaus ist es normalerweise eher ruhig. Doch mit dem Besuch des Männerchors Burg änderte sich das im Asana Spital Menziken vergangenes Wochenende auf wunderbare Weise. Schon während des Einsingens spitzen Seniorinnen, Senioren, Patienten und Personal auf den Fluren wie in der Cafeteria neugierig die Ohren. Kurz vor Konzertbeginn fanden sie und viele weitere Musikfreunde sich im Saal 1 ein. Unter ihnen auch Cornelia Filippini, Leitung Aktivierungstherapie, die den Anlass organisiert hatte. «Wir versuchen jeden Monat einen kleinen Veranstaltungshöhepunkt zu gestalten. Der Männerchor ist mir empfohlen worden und ich freue mich auf das Programm.» Die engagierten Sänger machten ihrem Publikum Lieder wie «Buona Sera Signorina», «Wonderful World» und den «Babysitter-Boogie» zum Geschenk. Mit strahlendem Lächeln erklärte eine Zuhörerin: «Da kommt richtig Leben in den Alltag.»

An Lebhaftigkeit mangelt es dem Männerchor Burg wahrhaftig nicht. «Und das soll auch in Zukunft so bleiben», fasst Präsident Walter Hausmann die Beschlüsse der GV zusammen. «Aus diesem Grund haben mein Vize Urs Rickenbach und ich auf die kommende Generalversammlung unsere Demission angekündigt.» Der Verein lasse sich gerade einiges einfallen, um sangesfreudige Herren für sich zu gewinnen. «Neue Stimmen, neue Ideen sollen Platz haben, sich zu verwirklichen», erklärt Walter Hausmann und fügt mit einem Lächeln hinzu: «Denn Musik macht das Leben bunt und das wissen wir Sänger aus Leidenschaft am Besten.»

Meistgesehen

Artboard 1