Konzert mit Speak Low in Ammerswil

megaphone
..

In Erwartung, den richtigen Groove zu spüren, zog es Jung und Alt in den Gemeindesaal. Das Publikum von Nah und Fern wurde nicht enttäuscht. Speak Low wusste zu begeistern.

Die fünf Musiker aus der Region Wohlen haben ihre eigene musikalische Sprache entwickelt, ihren eigenen Stil. In der Kleinformation treten im Gegensatz zu einer Big Band die feinen Zwischentöne klarer hervor und die Solisten haben mehr Spielraum für Spontanität und Interaktion. Martin Meyer, einer der besten Swing-Schlagzeuger der Schweiz, Martin Locher am Tenor- und Sopransaxophon, Kaspar Litschig an der Posaune, Jörg Hauser am Keyboard und Bruno Stutz am E-Bass, als verbindendes Glied zwischen Schlagzeug und Keyboard, gehören zur Band. Inspiriert durch ein Thema, lebte ihre Improvisation vom entspannten Groove.
Gespielt wurde Jazz aus dem Hardbop Stil der 50er und 60er Jahre. Kompositionen von Horace Silver „Nicas Dreams" wurden von Benny Golsons „Whisper not" und „I remember Clifford", von Sonny Rollins „Pent up House" und groovigen Latinnummern abgelöst.
Ammerswil kultur gelang es auch diesmal wieder, durch die Nähe und den direkten Kontakt von Publikum und Musikern eine persönliche Athmosphäre zu schaffen, was diesen Anlass für beide Seiten zu einem besonderen Erlebnis machte. (MH)

Meistgesehen

Artboard 1