Vom 27. August bis am 3. September verbrachten fünfzehn Kölliker Senioren und Seniorinnen zusammen mit einem Team unter der Leitung von Pfr. Gebhard Ferien in Ardez im Unterengadin. Schon die Hinfahrt war dank des kurzfristigen Wintereinbruchs ein abenteuerliches Erlebnis. Der Bus passte haarscharf auf den Verlad der Rhätischen Bahn durch den Vereinatunnel. Gleich nach Ankunft zeigte sich dann das Engadiner Wetter von seiner besten Seite. Das gastfreundliche Hotel Muntanella am Rand des Dorfes Ardez war ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge und Spaziergänge. Zu den Höhepunkten gehörte die Drei-Länder-Fahrt mit Bus und Bahn über den Ofenpass und durchs Münstertal ins italienische Vinschgau sowie über den Reschenpass und das österreichische Nauders wieder zurück ins Unterengadin. Eine wildromantische Busfahrt führte die Gruppe auf der schmalen Bergstrasse ins Val S-charl nahe des Schweizerischen Nationalparks. Manche gingen auch gleich auf die Spuren des Bären, der sich aber nicht zu zeigen wagte. Eine grosse Überraschung für alle war der Apero auf dem Dorfplatz des malerischen Bergdörfchens Sur En am Schlussabend der Woche. Reich an vielen Eindrücken und Begegnungen kehrte die Gruppe wieder ins Unterland zurück.


Pfr. Rudolf Gebhard