Aarau

Kleine Partei ganz gross - An der GV der EVP/EW standen Leistungen und Wahlen im Zentrum

megaphoneaus AarauAarau
Die Einwohnerräte Matthias Keller (v.l) und Christoph Waldmeier erhalten von Präsidentin Therese Dietiker und Vorstandsmitglied Ursus Waldmeier eine Anerkennung für ihre Arbeit.

Humor in der Politik

Die Einwohnerräte Matthias Keller (v.l) und Christoph Waldmeier erhalten von Präsidentin Therese Dietiker und Vorstandsmitglied Ursus Waldmeier eine Anerkennung für ihre Arbeit.

Die Wahlen in jeder Hinsicht haben das Jahr 2016 nachhaltig geprägt. Die EVP/EW Aarau befasste sich an der Generalversammlung ebenfalls kritisch damit. Liegt die Macht immer mehr in reichen und gar milliardenschweren Händen, haben es Behinderte, Kranke und Arme nicht leicht. Gegenkräfte sind darum ein Muss.

Die Vorkommnisse in den USA beeinflussen auch unsere Politik. Wenn Abschottung, Ausgrenzung und Nationalismus gedeihen, werden Mauern gebaut – im Falle der USA wohl im wahrsten Sinne des Wortes. Behinderte, Kranke, Benachteiligte und Menschen auf der Flucht benötigen auch eine Lobby, um nicht unterzugehen, besonders auch in der Schweiz. Die EVP/EW nahm diese Herausforderung schon immer ernst und zieht den roten Faden der Arbeit über alle Stufen der Politik durch. Und die Arbeit der Kleinpartei wird offensichtlich geschätzt, wie die letzten Wahlerfolge beweisen. Im Einwohnerrat sind Christoph Waldmeier und Matthias Keller in der Fraktion Pro Aarau/EVP/EW und GLP aktiv. Letzterer amtet als Vizepräsident und wird im nächsten Jahr voraussichtlich als höchster Aargauer gewählt. Elisabeth Gugelmann amtet als Stimmenzählerin und ist Delegierte der EVP Schweiz, zusammen mit Rolf Dietiker. Im Doppelmandat ist die Stadtparteipräsidentin Therese Dietiker in der Bezirkspartei und im Grossrat aktiv und amtet als Mitglied des Zentralvorstandes der EVP Schweiz.

Begegnungen in der Stadt

Auch im laufenden Parteijahr stehen wiederum Wahlen im Zentrum. Im September werden Stadtrat, Stadt- und Vizepräsidium, Schulpflege, Steuerkommission und Ersatz Steuerkommission neu bestellt und im November stehen Einwohnerratswahlen an. Die Mitglieder der EVP/EW Aarau haben sich über mögliche Kandidaten ausgetauscht und sich schliesslich geeinigt, mit möglichst zahlreichen eigenen Kräften anzutreten und beim jetzigen Stand der Kandidaturen Angelica Cavegn Leitner von Pro Aarau als Stadtpräsidiumskandidatin zu unterstützen. Im Jahresprogramm der EVP/EW werden, nebst parteiinternen Veranstaltungen, verschiedenste Begegnungen mit Menschen in der Stadt im Zentrum stehen. Weiter sind immer auch die Amtsträger und Parteimitglieder der EVP/EW aktiv. Die Städteinitiative für eine zukunftsfähige Mobilität und ein zügiges Nebeneinander mit den Mitinitianten Therese Dietiker und Matthias Keller ist sicher ein wichtiges Ziel. Für die neue Trägerschaft der Alters- und Pflegeheime Aarau spricht sich die EVP/EW aus, fordert aber ein «enkeltaugliches und bezahlbares Budget, das ausgeglichen ist».  Ein Newsletter informiert zweimal im Jahr über Aktivitäten und Veranstaltungen der Partei und kann von allen Interessenten und Freunden abonniert werden.

www.evp-ag.ch/aarau

Meistgesehen

Artboard 1