Spreitenbach

Klassentreffen (Jahrgang 1944) in Spreitenbach

megaphoneaus SpreitenbachSpreitenbach

22 Personen trafen sich

Letzten Samstag war es wieder soweit, wo nach drei Jahren sich wieder eine muntere Schar von 22 Personen im alten Dorfteil einfanden. Kein Weg war zu weit und ehemalige Schulkameraden reisten aus verschiedenen Ecken der Schweiz herbei, sogar aus dem Ausland.
Nach einem gemütlichen Apéro unter dem schönen Kirschbaum konnte man sich gegenseitig begrüssen und sich neu kennenlernen, da einige sich jahrzentelang nicht mehr gesehen haben.
Bei prächtigem Sommerwetter begaben sich die Ehemaligen auf einen Fussmarsch durchs Dorf und weiter zum Sandbühl. Dort erwartete uns eine Überraschung besonderer Art. Der Rebbauer erklärte uns den Werdegang vom Spreitenbacher Weinberg. Die drei Rebsorten welche hier heranwachsen ergeben vorzüglichen Weiss- und Rotwein. Wir konnten uns vor Ort überzeugen, da bei einem Imbiss dieser gute Tropfen uns serviert wurde.
Nach der Rückkehr ins Dorf wurde einem bewusst, wieviel Neubauten es gibt. Im ehemaligen
Gebiet "Seefeld" ist ein neuer Dorfteil entstanden.
Zurück bei unseren Gastgebern gab es ein feines Nachtessen. Auch die Tafelmusik fehlte nicht.
Bis spät in die Nacht wurde das gegenseitige Gespräch rege benutzt und die Zeit verflog nur so.
Bei Vollmond und einer angenehmen Temperatur konnte bis zum Abschied nehmen im Freien geblieben werden.
Dieser Tag wird uns in bester Errinnerung bleiben und wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Mal, wenn in vier Jahren wir unseren 70. feiern.
Dem OK danken wir alle für die Durchführung dieser erlebnisreichen Klassenzusammenkunft. Beni Widmer

Meistgesehen

Artboard 1