Alterszentrum Mellingen-Wohlenschwil

Klares Ja zum Erweiterungsbau

Mit einem deutlichen Mehr von 65 Ja zu einer Gegenstimme genehmigte die ausserordentliche GV das 8-Millionen-Projekt „Erweiterungsbau. Aufgrund der ausführlichen Information über das Projekt konnten sich die Teilnehmer an der ao. GV davon überzeugen, dass eine fundierte Vorarbeit geleistet wurde. Der Vorstand und die Baukommission unter Leitung von Leo Peterhans werten die klare Zustimmung als Vertrauensbeweis. Erwartungsgemäss wurden Fragen gestellt betreffend Unterflurgarage. Die 32 Einstellplätze verursachen Kosten von 2,252 Mio. Die Frage: Warum können nicht die in der Nähe bestehenden, öffentlichen Parkplätze benützt werden? wurde vom Vereinspräsidenten Peter Fessler ausführlich erklärt:“ Die Parkplätze der Gemeinde müssen erhalten bleiben für die Bewohner und Besucher der Altstadt. Das Baugesetz verpflichtet uns, genügend eigene Parkplätze zur Verfügung zu stellen“. Für den Erweiterungsbau wurde von Thomas Hitz, externer Fachmann, eine Wirtschaftlichkeitsprüfung erstellt. Das Ergebnis zeigt, dass das Projekt wirtschaftlich tragbar ist. Gestützt auf die vorliegenden Resultate hat der Verein Alterszentrum Mellingen-Wohlenschwil für die Realisierung des Erweiterungsbaus Grünes Licht gegeben (20 Pflegeplätze in 14 Zweizimmer-Pflegewohnungen). Die Baueingabe ist auf anfangs 2014 geplant. Wenn die weiteren Schritte planmässig verlaufen dürfen wir Mitte 2014 mit der Baubewilligung und anschliessend mit dem Spatenstich rechnen.