Obermuhen (Muhen)

Kirchgemeindeversammlung Muhen

megaphoneLeserbeitrag aus Obermuhen (Muhen)Obermuhen (Muhen)

Viele Aktivitäten und einige Rücktritte

Wie seit einigen Jahren fand die Herbstkirchgemeinde-Versammlung im Anschluss an den Gottesdienst am 27. November statt. So konnten alle Teilnehmer im vorausgehenden Gottesdienst noch lernen, warum wir eigentlich das Abendmahl feiern. Dies wurde während des Gottesdienstes von den Schülern der vierten Klasse sehr eindrücklich und humorvoll erklärt.

Da Kirchenpflegepräsident Sergio Bianchi leider nicht an der Versammlung teilnehmen konnte, begrüsste Vizepräsidentin Karin Fötschl 51 Stimmberechtigte und begann mit einem kurzen, von Sergio Bianchi verfassten, Rückblick auf das vergangene halbe Jahr. An der Seniorenreise an den Bodensee nahmen 131 Gäste teil, das Konfirmandenlager führte in der ersten Juli-Woche 6 Konfirmanden und 5 Team-Mitglieder in die Vogesen, zum Kreativlager mit anschliessender Musical-Aufführung im Oktober hatten sich 25 6.-8.Klässler angemeldet. Die Kirchturmrenovation ist abgeschlossen, wie man von weitem sehen kann, das wurde mit dem „Kirchturm-Apero" am Eidg. Dank-, Buss- und Bettag auch gebührend gefeiert. Schon zur Tradition geworden, wurde der Gemeindesonntags-Gottesdienst vom 23. Oktober von Kirchenpflege, Katechetin und Sekretärin gestaltet und durch das Orgelspiel von Peter Lüscher, Gesang von Monika Eggimann und Keyboard von David Suter würdevoll umrahmt.

Der offizielle Teil wurde von Vizepräsidentin Karin Fötschl kompetent und speditiv durchgeführt. Das Protokoll der letzten Kirchgemeindeversammlung wurde einstimmig angenommen, auch das Budget für das Jahr 2012 wurde mit grosser Mehrheit gutgeheissen. Hier sind gewisse Unsicherheitsfaktoren auf der einen Seite die zu erwartenden Steuereinnahmen, auf der anderen Seite der unbekannte zukünftige Renovationsbedarf der 50-jährigen Kirche. In den nächsten Monaten finden Abklärungen mit einem Experten für Kirchenbau- und sanierung statt.

Danach kam Karin Fötschl auf einige Rücktritte zu sprechen. Nach 5-jähriger Tätigkeit gibt Sergio Bianchi sein Amt als Präsident der Kirchenpflege ab, was die gesamte Kirchenpflege sehr bedauert. Bis jetzt ist es leider nicht gelungen, einen Nachfolger zu finden. Auch Kornelia Eggimann verlässt die Kirchenpflege per 31.12.2011 nach 6-jähriger Tätigkeit, als Nachfolgerin für das Ressort Anlässe konnte sie Helena Lüscher gewinnen. Beiden Zurücktretenden gilt der herzliche Dank der Kirchgemeinde für ihren langjährigen engagierten Einsatz, sie werden am 4. Dezember anlässlich des Gottesdienstes verabschiedet.

Des weiteren tritt Petra Myohl von ihrer Arbeit in der Gemeinde zurück, sie hat in den letzten 6 Jahren die Presseberichte über die Anlässe der Kirchgemeinde verfasst, zuvor während 10 Jahren den Gschichte-Höck mitgeleitet und bei vielen Anlässen als Team-Mitglied mitgearbeitet. Auch das Sigristen-Team mit Nathalie, Patricia und Reto Knechtli gibt nach mehr als 10-jähriger ausgezeichneter und engagierter Arbeit sein Amt auf. Sie waren immer für alle da nach dem Motto: Alles ist möglich, wenn man nur will. Glücklicherweise konnte ein (teilweise) neues, kompetentes Sigristen-Team vorgestellt werden: Mario Knechtli, der weiterhin für Kirchengebäude, Umgelände und Beerdigungen zuständig sein wird, Corinne Maurer, die bereits bisher als Stellvertreterin geamtet hat und Anna Moser, die den Sigristen-Job in- und auswendig kennt.

Allen Zurücktretenden dankte die Vizepräsidentin im Namen der Kirchenpflege mit einem kleinen Präsent herzlich für ihre langjährige und engagierte Arbeit und hiess das neue Team mit den besten Wünschen für die zukünftigen Aufgaben herzlich willkommen.

Nach einer guten halben Stunde schloss Karin Fötschl die Versammlung mit den besten Wünschen für eine besinnliche Adventszeit und Gottes Segen.   

Meistgesehen

Artboard 1