An der November Kirchgemeindeversammlung genehmigten die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger einstimmig das Budget 2011 mit einem unveränderten Steuerfuss von 20%.

Auch während der neuen Amtsperiode 2011 bis 2014 beschloss die Kirchgemeindeversammlung die Ersatzwahlen der Pfarrpersonen, Mitglieder der Kirchenpflege und Synodalen an einer Kirchgemeindeversammlung durchzuführen. An der Urne findet erst wieder die nächste Gesamterneuerungswahl statt.

Für die kommende Amtsperiode wurden Rolf Deubelbeiss, Heini Haller und Marcel Wernli als Mitglieder der Rechnungsprüfungskommission einstimmig bestätigt.

Im Oktober fand eine erste Kostenanalyse für die geplante Heizungssanierung und die anfallenden Anpassungen statt. Die Kosten sind hoch und übersteigen die Renovations-Rückstellungen der Kirchgemeinde. Die Heizung und die Elektro-Hauptverteilung müssen jedoch ersetzt werden, da sie den heutigen technischen Anforderungen nicht mehr entsprechen. Ebenso müssen Sicherheitsanpassungen gemäss der Aargauischen Gebäudeversicherung vorgenommen werden. Gemeinsam mit dem Architekten sucht Walter Radtke, Kirchenpfleger Ressort Bau, nach kostengünstigeren Varianten. Im Februar 2011 wird die Kirchgemeinde mit einem Informationsabend zu den geplanten Sanierungen orientiert.

Elisabeth Känzig, Präsidentin der Kirchenpflege, freute sich mitteilen zu können, dass alle Vakanzen im Personalbereich, bis auf ein Mitglied in der Synode, besetzt werden konnten. Die zehnköpfige Pfarrwahlkommission beendete ihre Arbeit erfolgreich. Ab Januar 2011 tritt Pfarrer Marcel Horni die Nachfolge von Pfarrer Stefan Rathgeb an. Als Sigristin im Nebenamt stellt sich Manuela Kübler bis zum Frühjahr 2011 zur Verfügung. Die Kirchenpflege konnte mit Dorothee Stephani und Gabriela Mauchle vollständig besetzt werden. Pfarrer Marcel Horni und die beiden angehenden Kirchenpflegerinnen werden am 27. Februar 2011 an einer ausserordentlichen Kirchgemeindeversammlung gewählt.

Nach über zehn Jahren Mitarbeit in der Kirchenpflege im Ressort Finanzen, verabschiedete und verdankte die Vorsitzende René Hunziker aus seinem Amt.

Nach einer Stunde konnte die Vorsitzende die Versammlung schliessen und zum gemeinsamen Apéro einladen.