Kirchgemeindepräsidentin Anka Fuss konnte nach einem musikalischen Auftakt von Erika Baumgartner am Klavier 39 Stimmberechtigte von insgesamt deren 1248 zur Versammlung begrüssen. Gemeindeleiter Thomas Frey ist infolge Ableben seines Vaters heute nicht anwesend.

Eine grössere Anzahl Stimmberechtigter hatte sich entschuldigt. Alle heutigen Beschlüsse unterliegen dem fakultativen Referendum. Die vorliegende Traktandenliste wurde genehmigt.

Das Protokoll wurde von der Pfarreisekretärin Maria Keller verlesen und mit einem dankbaren Applaus genehmigt.

Die Kirchgemeinderechnung 2007 wurde vom Präsidenten der Finanzkommission Felix Zimmermann vorgestellt. Anhand von Hellraumfolien stellte er die Kirchgemeindefinanzen vor, welche recht gut abschlossen, so dass noch zusätzliche Abschreibungen getätigt werden können. Die Finanzkommission empfiehlt die vorliegende Rechnung 2007 den Stimmberechtigten zur Genehmigung. Die Versammlung folgt dem Antrag und genehmigt die Jahresrechnung 2007 einstimmig.

Das Budget 2009 wird von der Präsidentin vorgestellt. Eine Einsprache verlangt, dass die für die Beseitigung der Turmschneuze vorgesehenen 20'000 Franken zurückgestellt werden und eine genaue Abklärung und korrekter Kostenvoranschlag der nächsten Kirchgemeindeversammlung unterbreitet werden kann. Pius Wietlisbach hat in Sachen Garantiearbeit mit dem Architekten Rücksprache genommen und nichts erreicht. Es ist also Sache der Kirchgemeinde. Dem eingereichten Antrag wird zugestimmt und die Kirchenpflege wird dem Begehren entsprechen. Mit der erwähnten Einschränkung wurde dem vorgelegten Budget und einem gleich bleibenden Steuerfuss von 20 Prozent zugestimmt.

Angela Casella hat nach etlichen Amtsjahren auf den 31.Dezember 2008 als Mitglied der Kirchenpflege demissioniert. Ihre langjährige aktive Mitarbeit wurde ihr gebührend verdankt. Die Finanzkommission hat sich auf die Suche nach einem neuen Kirchenpflegemitglied gemacht und kann der Versammlung Rosaria Zaccacnino-Carta zur Wahl vorschlagen. Die Kandidatin ist in Dottikon geboren, hat bei Geissmann-Papier die KV-Lehre absolviert und amtet derzeit als Betreibungsbeamten-Stellvertreterin in Rudolfstetten-Friedlisberg und wohnt mit Gatte und zwei Kindern in ihrem Eigenheim an der Neuquartierstrasse in Dottikon. Sie kann zur Wahl bestens empfohlen werden. Die Kandidatin verlässt vor der Wahl den Saal. Die Versammlung stimmt dem Wahlvorschlag mit grossem Mehr zu und die neue Kirchpf1egerin wird bei ihrem Wiedereintritt in den Saal mit einem herzlichen Applaus empfangen. Die Präsidentin beglückwünscht sie zur ehrenvollen Wahl und hofft auf gute Zusammenarbeit.

Unter Verschiedenes wurde unsere Organistin Erika Baumgartner für ihre 20 Dienstjahre als pflichtbewusste Organistin mit einem Präsent geehrt und ihre immer pünktliche Anwesenheit lobend verdankt und man hofft noch recht lange auf sie zählen zu dürfen. Auch Angela Casella darf für ihre langjährigen uneigennützigen Dienste für unsere Kirchgemeinde den wohlverdienten Dank und ein Präsent entgegennehmen mit einem dankbaren Applaus seitens der Kirchgemeinde. Einen verdienten Applaus erhält auch unsere Allrounderin Pfarreisekretärin Maria Keller, ist sie doch noch Aushilfsigristin, Ministrantenbetreuerin und ... Und hat auch noch Freude an der schönsten Jahreszeit.

Kurz vor 2 Uhr konnte die Vorsitzende die gut verlaufene Versammlung schliessen und alle zu Wein und Zopf einladen, was dann alle zu einem gemütlichen lockeren Beisammensein und frohen Verweilen anregte. (hri)