Am Sonntag 23.11.2008 lud die Musikgesellschaft Oberentfelden zum Kirchenkonzert in der Reformierten Kirche in Oberentfelden ein. Den zahlreich erschienenen Zuhörern wurde unter der Leitung von Markus Geiser, ein abwechslungsreiches und einfühlsames Programm geboten. Durch das Programm führte Regula Nuttli mit viel Charme und Sachverstand. Eröffnet wurde das Konzert mit ganz feinen  Klängen von „Salzburg Impression". Mit der Ouvertüre „Eiger" von James Swearingen konnte man sich in die Bergwelt der Schweiz entführen lassen. Der beschwerlichen Aufstieg und den Sonnenuntergang am Morgen, gefolgt von einem dramatischen Bergunfall konnte man sich musikalisch vor Augen führen. Bei „Memory" von Rob Ares brillierten die zwei Euphonisten Othmar Richner und Roland Zeltner. Das grosse Highlight der Musikgesellschaft war das Musical „Das Phantom der Oper" von Andrew Lloyd Weber. Von ganz feinen und leisen Passagen ging es rasant in Forte-Fortissimo Stellen über. Hier war die volle Konzentration der Musikanten gefragt.

Ein grosses Highlight war das Panduett triifoi. Mit einfühlsamen Stücken wie „Hymne à l'amour" oder „My way" vermochten die zwei Panflöten und Orgel die Zuhörer zu verzaubern. Natürlich durfte da eine Zugabe nicht fehlen.

Mit Vivo per lei von Andrea Bocelli und You're the devil in disguise vom King of Rock'n Roll Elvis Presley übernahm die Musikgesellschaft wieder. Das Publikum drückte seine Begeisterung mit einem wundervollen Applaus aus, was die Musikgesellschaft mit der Zugabe von „Cornfield-Rock" gerne verdankte. Erneut war das Publikum begeistert und applaudierte bis auch noch das Stück „Merci, Grazie, Engraziel fidg" vorgetragen wurde.  Danach folgten alle der freundlichen Einladung von Präsidentin Barbara Zimmann in den Kirchgemeindesaal, wo bei einem schönen Apéro das Gehörte oder auch sonstige Gedanken ausgetauscht wurden.