Rudolfstetten-Friedlisberg

Kirchenjahr in der römisch-katholischen Kirche

megaphoneaus Rudolfstetten-FriedlisbergRudolfstetten-Friedlisberg
Vortrag 21.10.2013.JPG

Vortrag 21.10.2013.JPG

Will man das Kirchenjahr der römisch-katholischen Kirche annähernd verstehen, braucht man einige Vorkenntnisse. Bruno Zeltner, Gemeindeleiter in Rudolfstetten konnte die Zuhörerinnen und Zuhörer an seinem Vortrag aber beruhigen: „Vieles ist Ihnen ja bekannt: Weihnachten feiern wir am 25. Dezember und am Freitag läutet die Glocke um 15 Uhr im Gedenken an die Sterbensstunde von Jesus.“

„Das Kirchenjahr ist die Agenda der römische-katholischen Kirche“ so umschrieb Seelsorger Zeltner das Vortragsthema. Es beginnt am ersten Advent und endet am Christkönig Sonntag. In Rudolfstetten ein besonderer Sonntag, da hier die Christkönig Kirche steht. Ereignisse wie Weihnachten und Allerheiligen sind an ein bestimmtes Datum gebunden. Ostern aber richtet sich nach dem ersten Vollmond im Frühling. Im Kirchenjahr spielen zudem Farben eine wichtige Rolle: Violett, Grün und Weiss kennzeichnen das Kirchenjahr farblich.

Ausführlich und mit klaren Worten zeigte der Referent die verschiedenen Einflüsse auf, denen das Kirchenjahr in den letzten zwei Tausend Jahren ausgesetzt war. Diverse Unterlagen, unter anderem eine hilfreiche Darstellung des Kirchenjahrs rundeten den interessanten Vortrag ab. Rund dreissig Personen waren der Einladung der Frauengemeinschaft in den Pfarrsaal Rudolfstetten gefolgt. Die Frauengemeinschaft Rudolfstetten organisiert am Montag, 25. November einen weiteren Vortragsabend mit Bruno Zeltner. Dann zum Thema „Zeichen und Symbole“.

Meistgesehen

Artboard 1