Am 28. Mai 1914 gründeten fünf Frauen und sieben Männer eine Gemischter Chor. Um einen Leitfaden zu haben, werden als erstes die Statuten erstellt. Lehrer Philipp Kaufmann stellt sich als Dirigent zur Verfügung. An der ausserordentlichen Verssammlung vom 4. August 1925 wird der Name Gemischter Chor auf den Namen Kirchenchor Bellikon-Hausen umbenannt. Die Folge davon ist, dass der Chor ab sofort voll die Aufgaben eines Kirchenchors übernimmt. Im Jahre 1954 übernimmt Hans Brunner das Dirigentenamt und Paul Koch stellt sich als Organist zur Verfügung. In dieser Zeit wird ein Kirchenchor gefordert, fast jeden Sonntag singt der Chor in der Kirche zur heiligen Messe. Bei vielen Feierlichkeiten nicht nur bei kirchlichen Anlässen, auch bei weltlichen Veranstaltungen leistet der Kirchenchor oft seinen Beitrag. Der Kirchenchor ist auch ein reisefreudiges Volk. Jedes zweite Jahr wird eine zwei-tägige Vereinsreise unternommen. Der Chor hat viele Hochs aber auch Tiefs erlebt. Die Mitgliederzahl bewegt sich zwischen 12 bis zur Höchstzahl von 37  und im Jubiläumsjahr verzeichnen wir einen Chorbestand von 15 Sängerinnen und Sänger. Zur heutigen Jubiläumsfeier können 14 Ehrenmitglieder eingeladen werden, die teils noch aktiv mitsingen.

Josef Locher