Teilweise hervorragende Resultate wurden von den 22 Teilnehmern vom „Freier Schiessverein Kirchdorf" am Urner Kantonalschützenfest erzielt. Der Durchschnitt von 91.700 Pkt. in der ausserkantonalen Vereinskonkurrenz darf als Erfolg gewertet werden, wenn man bedenkt, dass sämtliche Teinehmer mit einer Ordonnanzwaffe antraten. In der 2. Kat. bedeutete dies Rang 100 von 452 teilnehmenden Sektionen. Absolute Spitzenresultate wurden von Rotzinger Gerhard im Veteranenstich und Frey Urs im Stich Kunst geschossen.
Die Kirchdorfer absolvierten ihr Programm am 8. und 9. Juli auf dem Schiessstand Silenen. Bezüglich Höhenunterschied zwischen Schiessstand und Scheiben erinnerte uns diese Anlage stark an die Schiessanlage Neuenhof, ja Silenen war gar noch bisschen „steiler". Darüber, dass in Silenen immer wieder hervorragende Resultate erzielt werden, haben uns einheimische Schützen informiert.
An jedem grossen Schützenfest mit mehreren Stichmöglichkeiten bildet der Vereinsstich den eigentlichen Höhepunkt des Besuches des Schiessanlasses. Dieser Stich wird von jedem einzelnen Schützen erst dann geschossen, wenn für ihn optimale Bedingungen herrschen. So kam es dann auch, dass 20 von 22 Kirchdorfer Teilnehmern ein Kranzresultat erreichten!
Die Bestresultate im Vereinsstich schossen mit 95 Pkt. Küng Benno, 93 Pkt. Drack René, Villiger Hermann, 92 Pkt. Rotzinger Geri, Schneider Urs, Egger Viktor, 90 Pkt. Frey Urs, Füglister Franz und Meier Werner.
Rotzinger Geri war mit seinem Veteranenstich, den er mit dem S57/03 schoss, sicherlich mehr als zufrieden. Mit der Schussfolge 99, 91, 92, 99 und 97 Pkt. gleich dem Total von 478 Pkt. sicherte er sich in der Kat. Ordonnanz Rang 2 von 2366 Schützen, punktgleich mit einem anderen Schützen. Der „Andere" aus dem Kanton Schaffhausen hatte als besten Tiefschuss einen 100er! Schneider Urs mit 452 Pkt. und Nöthiger Urs mit 450 Pkt. erreichten ebenfalls sehr gute Resultate.
Frey Urs „lief" es in Silenen ebenfalls hervorragend. Mit 470 Pkt. im Stich Kunst belegt er mit seinem S90 in der Kat. Ordonnanz Rang 8 von 2392 Teilnehmern. Schneider Urs mit 454 Pkt. und Wiedemeier Jörg mit 449 Pkt. belegten bei den Kirchdorfern die Ränge 2 und 3.
Im Stich Militär-Ordonnanz erreichte Nöthiger Urs ausgezeichnete 58 Pkt. gefolgt von Villiger Hermann mit 57 Pkt., 56 Pkt. erreichten Drack René, Rotzinger Geri, Schneider Urs und Widmer Martin.
Im Stich Serie war Rotzinger Geri mit 58 Pkt. bei den Kirchdorfern wieder auf Rang 1 zu finden. Hitz Pius erreichte 57 Pkt. und Schneider Urs 56 Pkt.
Rotzinger Geri hatte wirklich einen Supertag erwischt, mit 57 Pkt. im Auszahlungsstich lag er bei den Kirchdorfern nochmals auf Rang 1, gefolgt von Drack René mit 56 Pkt., Hitz Pius und Küng Benno erzielten je 55 Pkt.
Im Stich Gotthard erreichten Drack René und Viel Mario je 58 Pkt. Bei Mario waren die beiden 9er je ein 90iger, schade! 57 Pkt. schoss Wiedemeier Jörg, 56 Pkt. erreichten Egger Viktor und Villiger Hermann.
Küng Benno erreichte im Kranzstich sehr gute 57 Pkt., 55 Pkt. schoss Digel Werner, 54 Pkt. erreichte Frey Urs und Meier Werner.
Von den 22 Kirchdorfern wurden 115 Stiche mit einer Kranzmöglichkeit gelöst. Aus diesen Stichen resultierten schlussendlich 101 Kranzresultate! Dies entspricht einer ausserordentlich hohen Kranzquote von 87.3 %. Dies ist sicherlich das Resultat, aus den optimalen Trainingsmöglichkeiten, die wir auf unserer Schiessanlage Ebne haben. Wir freuen uns deshalb sehr auf die Wiederaufnahme des Schiesstrainings auf der Ebne nach den Sommerferien. Die 16 neuen elektronischen Scheiben der neusten Generation SIUS ASCOR 9004 wurden am 14. Juli vom eidg. Schiessoffizier abgenommen und damit für den allgemeinen Schiessbetrieb freigegeben. Unseren Erfolg am Urner Kantonalen Schützenfest liessen wir am Abend in unserem neueröffneten Stammlokal Gasthaus Hirschen mit einem währschaften Zobig ausklingen. Weitere Details zum 24. Urner Kantonalschützenfest siehe www.shoot.ch. (FS)