Wir erlebten eine geniale Kinderwoche zusammen mit den „Wemmicks». Diese Geschichte von Max Lucado begleitete uns durch die ganze Woche und erzählt die Erlebnisse der „Wemmicks“. Das sind Holzpuppen, die von ihrem Schöpfer, dem Holzschnitzer Eli, sehr verschieden und mit viel Liebe gemacht wurden. Leider fühlen sich diese meistens zu wenig schön, zu wenig toll, zu wenig klug und überhaupt: zu wenig geliebt und nicht akzeptiert. Um dennoch Teil der Gemeinschaft zu sein und um ihren Selbstwert zu heben, kommen die Wemmicks auf die unmöglichsten und oft schrägsten Ideen.

Verpackt in ein Theater, erfuhren die Kinder jeden Tag ein Stückchen mehr von der Geschichte. Anschliessend, in kleinen Gruppen, erlebten sie, dass in Wahrheit, jedes von ihnen einzigartig gemacht und kostbar ist und es niemand nötig hat, sich zu „verbiegen“, um bei den andern anzukommen. Nach einem leckeren Znüni gingen die Kinder in verschiedene Workshops, um entweder Wemmicks zu backen, kleine Holz oder Papiertierchen zu basteln, Knopf und Punktkarten zu gestalten, Schlangenbrot über dem Feuer zu backen; bei Spiel und Spass sich tüchtig zu bewegen oder bei einem spannenden Fotolauf die Gegend zu erforschen.

Gerne schauen wir, das Kiwo Team, auf diese geniale und sonnige Zeit zurück und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!

Bettina Müller