20 kleine und grosse Wanderer machen sich auf den Weg mit Bahn + Bus nach Möriken. In „Gebhard's Märthüsli" bestaunen wir zuerst die vielfältige, bunte Kürbisausstellung. Dann geht's bergauf in den Wald. Die ersten kleinen Wanderer brauchen eine kleine Verpflegungspause. Langsam, gemütlich schlendern wir weiter. Sobald der höchste Punkt erreicht ist und ein schmaler Pfad den Weg zum Schloss weist, sind die Kinder nicht mehr zu halten. Noch eine kurze Trinkpause und dann nichts wie los zum Spielplatz beim Schloss Wildegg. Bei schönstem Sonnenschein wird gespielt, ein Feuer gemacht. Picknick, bräteln + geniessen in freier Natur ist erholsam u. macht Spass. Béatrice + Annatina erzählen uns noch 2 spannende Schlossgeschichten bevor wir selber ins Schloss hinein gehen. Die Schloss-Wildegg-Geschichte mit der Besitzerfamilie Effinger v. 1483 bis 1912 ist äusserst interessant. Im Schloss erleben wir, wie diese Leute gewohnt und gelebt haben. Ein kurzer Besuch im Schlossgarten, wo wir Lavendel + Thymian finden müssen, um unser eigenes Badeöl herzustellen. Die Zeit vergeht viel zu schnell, und wir müssen uns spurten um den Zug in Wildegg zu erreichen. In Aarau dann das Missgeschick, trotz genügend Zeit zum Umsteigen und eine Glace lutschen, verpassen wir die WSB. Mit einer Viertelstunde Verspätung treffen wir wohlbehalten in Teufenthal ein.