Suhr

Kinderinsel Suhr feierte Weihnachten

megaphoneaus SuhrSuhr

Weihnachtsfeier mit Musik und einer Weihnachtsgeschichte.

Unter demMotto "Nüüt bliibt meh gliich!" stand die Weihnachtsfeier der Kinderinsel Suhr. Anhand der Weihnachtsgeschichte und zwei weiteren Szenen wurde gezeigt, dass die Begegnung mit Jesus das Leben der Menschen verändert.

Der Chorraum der reformierten Kirche Suhr wurde dieses Jahr nicht vom grossen Weihnachtsbaum sondern von einer fast drei Meter hohen Bibel eingenommen. Drei Szenen aus dem neuen Testament zeigten die Bibel als Begegnungsort von Gott und Jesus mit uns Menschen. In allen Stücken erzählten die Kinder, wie sie die Begegnung mit Jesus bzw. den Engeln erlebt hatten und dass danach nichts mehr gleich war.
Der gelähmte Simeon berichtete freudig, wie seinen Beine wieder stark geworden waren und auch wie Jesus seine Not erkannt hatte und ihm seine Sünden vergeben konnte.
In der letzten Szene kamen Kinder zu Wort, die von Jesus gesegnet worden waren und die seine Liebe und Zuneigung selber erfahren hatten. Die Geschichte vom verlorenen Schaf und Gott als treuem Hirte wurde erzählt. Besonders beeindruckt waren die Kinder auch davon, dass Jesus zu seinen Jüngern gesagt hatte, dass den Kindern das Himmelreich gehören soll.
Eingerahmt wurden die Szenen von Musik und dem Lied „Wär em Heiland begägnet wird gseh: nüüt bliibt meh gliich!". Mit Klavier, Blockflöten, Harfe und Trompete konnten dazu schöne musikalische Akzente gesetzt werden.

Dem grossen Einsatz von Evi Bürki und dem ganzen Kinderinsel-Team ist es zu verdanken, dass die Kinder wieder mit Begeisterung geprobt haben und sich und der Gemeinde eine fröhliche Weihnachtsfeier schenken konnten. (Mju)

Meistgesehen

Artboard 1