Windisch

Kinder vor Hundebissen schützen

megaphoneaus WindischWindisch

Kinder lieben Tiere, aber es liegt an uns Erwachsenen, ihnen die Regeln im Umgang mit ihnen zu lernen und vorzuzeigen. Genau dieser Problematik nimmt sich das Projekt der „Prevent a bite- Aargau“ (übersetzt; einem Biss vorbeugen) an. Finanziert wird dieses Projekt durch den Aargauischen Tierschutzverein ( ATs), der das schon die fünfte Saison anbietet.

Auf dem Weg zum und vom Kindergarten kann das Kind jederzeit auf einen Hund treffen. Einige Kinder reagieren mit Angst, andere wollen den Hund streicheln, was aber nicht immer angebracht ist.

Der Kindergarten Klosterzelg 2 in Windisch durfte mit ihrer Kindergärtnerin an einer Schulung teilnehmen, die den Kindern beibrachte , wie sie sich im Umgang mit Hunden zu verhalten haben. Die Hundehalterinnen mit ihren Hunden zeigten auf sehr einfühlsame und gleichzeitig klare Art, wie Kinder mit Hunden umgehen sollten.

Die Kinder haben verstanden, dass der Hund kein Spielzeug , sondern ein Tier ist. Sie wissen jetzt, wie sie mit ihm sprechen müssen und dass er nicht gestört werden will, wenn er im Körbchen liegt. Auch wenn ein Hund frisst, will er in Ruhe gelassen werden. Sie haben auch gelernt, wann und wie sie einen Hund streicheln dürfen und wie sie sich verhalten müssen, wenn ein Hund sie angreift.

Die Kinder genossen dieses Treffen mit der Gruppe des Tierschutzvereins sehr und manche Ängste konnten abgebaut werden. Sicher wird die Kinder diese Schulung nachhaltig prägen.

Team Öffentlichkeitsarbeit Kindergarten Windisch 

Meistgesehen

Artboard 1