Kim kann stark sein

megaphone

Gschechtestond in der Bibliothek

Wie jedes Jahr während der Winterzeit, von Oktober bis zu den Weihnachtsferien, kommen die jüngsten Bibliotheksbesucher zum Geschichtenhören in die Bibliothek. Auch an diesem 26. November treffen die ersten Kinder um 16.30h ein. Bald stapeln sich Schuhe und Jacken im Gang und man setzt sich voller Erwartungen auf das mitgebrachte Kissen im Kreis. Sobald alle Kinder angekommen sind, wird es ruhig in der Erzählecke.

Heute erzählt Nicole Hell die Geschichte von Kim, die stark sein kann. Das kleine Mädchen Kim kommt in die Schule und muss dort lernen, sich durchzusetzen und zu wehren gegen allzu freche Mitschüler. Es geht um Mut und Selbstvertrauen.

Die Kinder hören aufmerksam zu. Manchmal rufen einige ihren Kommentar laut in die Runde und manchmal ist es mäuschenstill.

Dazwischen spielt Nicole Hell Gitarre und singt ein Lied, das allen Kindern Mut machen soll, sich stark zu fühlen und für die eigene Meinung ein zustehen. Am Schluss können alle Kinder mitsingen und mit kleinen, mit Steinchen gefüllten Zündholzschachteln, den Rhythmus rasseln.

So geht die Geschichtenstunde dem Ende entgegen, die Kinder verabschieden sich und werden bereits von ihren Müttern erwartet. Einige verschwinden noch schnell in der Bücherecke, um sich ein Buch auszusuchen. In einer Woche trifft man sich wieder um dieselbe Zeit zu einer neuen Geschichte.

Am17. Dezember finden die letzten Geschichtenstunden statt.

Meistgesehen

Artboard 1