Viele aufgestellte Frauen der kath. Frauengemeinschaft Windisch trafen sich bei herrlichem Wetter zur bestens organisierten Reise in die „Historische Stadt Freiburg". Die fröhliche „Frauenschaft" wurde auf der Hinfahrt mit köstlichem Zopf, Früchtebrot und Kaffee aus der Küche der Vorstandsfrauen verwöhnt. In Freiburg stiegen sie um in den blau-weissen Minizug „Tschu- Tschu", der sie auf eine einstündige, spannende Reise durch die Stadt Freiburg mitnahm. Mit Kopfhörern ausgerüstet, heiss, sehr sonnig und informativ gestaltete sich die Fahrt mit dem Panoramazug. Nach einem gemütlichen, köstlichen Mittagessen ging es weiter in den „Botanischen Garten der Universität Freiburg". Aufgeteilt in zwei Gruppen, erhielten die neugierigen Frauen auf dem Rundgang durch den, in verschiedene Abteilungen gegliederten Garten, kompetent Auskunft von den beiden engagierten Führerinnen. Vom tropischen Regenwald zu den Medizinpflanzen, von den Wasserpflanzen zur Sammlung lokaler Obstsorten bis zur Salbeisammlung (800 bis 1000 Arten) und den vielen unterschiedlichen Rosenarten hörten die Frauen wichtige Neuigkeiten aus der Welt der Pflanzen. Die beiden Leiterinnen zeigten Erbarmen mit den müden, jedoch von Wissen über Pflanzen erfüllten Frauen und spendierten kühles „Freiburger- Hahnenbier". Zur Überraschung der Mitglieder verteilten sie ein Säcklein mit getrockneten Tee- Kräutern aus dem „Botanischen Garten". Wer noch Lust auf feine Schokolade verspürte, besuchte den Fabrikladen der „Chocolat de Villars" gleich um die Ecke. Erfüllt von guten Gefühlen, bepackt mit feiner Schokolade und dankbar für die gelungene Reise traten die Frauen die Heimreise nach Windisch an.