Unterdessen ist es etwas mehr als ein Jahr her, seit der Shu Shin Karate do Brugg, ein Verein des Stadt Brugg, unter Leitung von Peter Schwob das Mutter-Vater-Kind-Karate (siehe AZ vom 6.2.2008, Brugg-Windisch) lanciert hat; eine Erfolgsgeschichte, wie sie selten anzutreffen ist. Was als Wunsch von einigen engagierten Eltern der Karate Kids begann, wurde ein Boom, der alle Erwartungen bei weitem übertraf. Das Familienkarate zählt knapp 100 Mitglieder, neben den anderen Angeboten des Karate Vereins, und ein Ende des Ansturms auf dieses Angebot ist nicht abzusehen. So stehen heute pro Training zwischen 30 bis 50 Eltern mit ihren Kindern in der Freudensteinturnhalle und machen gemeinsam Karate. Nein, nicht so wie sie jetzt denken. Das Karate von heute beinhaltet weit mehr als schlagen oder geschlagen werden. Der Schwerpunkt liegt viel mehr auf der Entwicklung der fünf koordinativen Fähigkeiten der Teilnehmer wie Gleichgewicht, Orientierung, Reaktion, Rythmisierung und Differenzierung. Auch den sozialen Aspekten im Umgang miteinander wird Rechnung getragen. So beinhaltet das Training auch die Vermittlung von Verantwortung, Rücksichtnahme, Höflichkeit und Achtung. All diesen Anforderung trägt das Mutter-Vater-Kind-Karate des Shu Shin Karate Do Brugg heute Rechnung, und so wurde ein tolles Jahresprogramm für die Vereinsmitglieder angeboten.

Angefangen hatte es mit dem traditionellen Neujahrstraining, welches am 2. Januar unter Beisein des amtierenden Karate-Weltmeisters des WSKF stattfand. Das Motto war wie immer "fit ins neue Jahr" und war für alle Sportbegeisterten der Umgebung offen.

In der ersten Sommerferienwoche nahmen wir dann am Trainingslager der Swiss Shotokan Karate Do Federation in Locarno teil. Wie haben sich die Karatefamilien gefreut, im schönen Ascona gemeinsam eine Sportwoche zu verbringen. Wenn auch das Training, welches zwei mal am Tag angeboten wurde, recht anstrengend war, so blieb doch genug Zeit, baden zu gehen oder an der Promenade ein Eis zu essen. Der Verein finanziert den Kinder das Training im Lager, und so werden die J&S-Beiträge sinnvoll in die Jugendförderung investiert.

Für die ganz sportlichen und ehrgeizigen des Vereins werden pro Jahr noch diverse Turniere organisiert. So hat der Shu Shin Karate do Brugg nicht weniger als 4 Schweizermeistertitel der SSKF nach Brugg geholt. Das Kinderturnier im Juni war exklusiv für die Kleinsten vom Verein organisiert. Zum Schluss wurde es ein toller Familiensonntag, bei dem die Eltern Ihre Kinder tatkräftig unterstützt haben. Nicht zu vergessen, im Shu Shin Karate do Brugg wissen die Eltern, von was sie sprechen, und so mancher gute Rat, der von den Eltern an Ihre Schützlinge gegeben wurde, zeugte von echtem Fachwissen.

Auch im kulturellen und sozialen Bereich war der Verein sehr aktiv. Haben wir doch an einem sonnigen Herbsttag im Entlebuch nach Gold gesucht und auch etwas gefunden. Ein Tagesausflug, den man so schnell nicht vergessen wird. Auch der beliebte Chlaushöck am Ende des Jahres war ein riesiger Erfolg. Mit dem Besuch des Vindonissa-Museums in Brugg, notabene mit Münzengiessen als kleine Erinnerung an diesen tollen Tag und anschliessendem Grillfest in einer Waldhütte der Umgebung, haben wir das erfolgreiche Vereinsjahr abgeschlossen. Wie unschwer festzustellen ist, wird der soziale Aspekt in unserem Verein gross geschrieben. Dies scheint auch das Erfolgsrezept für die Zukunft zu sein, und so wird im Verein alles unternommen, um ein breites Angebot für die ganze Familie realisieren zu können. Der Präsident, Peter Schwob, dankt allen Helfer für Ihren unermüdlichen Einsatz für diese Erfolgsgeschichte.

Shu Shin karate Do Brugg
Präsident
Peter Schwob
Tel. 0792145826
info@karate-brugg.ch
www.karate-brugg.ch