Wettingen

Jungwacht Blauring Aargau: Sportlich in die Morgenstunden

megaphoneaus WettingenWettingen

– Beinahe auf U17-Niveau spielten die 250 Leiterinnen und Leiter von Jungwacht Blauring (Jubla) Aargau an der Volleynight im Tägi in Wettingen.

An der Volleyballnacht vom 7. auf den 8. November 2009 in den Sporthallen Tägerhard in Wettingen konnten aktive und ehemalige Jubla-Leiterinnen und -Leiter aus dem Aargau ihr Können beweisen. 28 gemischte Mannschaften nahmen am Anlass teil, der von der Kantonsleitung Jungwacht Blauring Aargau jährlich organisiert wird.
Spiel und Spass, Fairness und Fun galten als oberstes Gebot der Volleynight.
Gewisse Gruppen glänzten nicht nur mit präzisem Spiel, sondern auch im Aussehen. So halfen Gruppenerkennungszeichen wie Kappe, Kniesocken, elegante Kleidung, pinkige Oberteile oder eigens für die Volleynight angefertigte Teamkleidung zur Zuordnung der bunt gemischten Menschenmenge.
Im grossen und kleinen Final ging es dann in früher Morgenstunde noch einmal hart aber fair zu und her. Die Schar Jubla Koblenz alias „Füürschnägge" hob sich klar von ihren Gegnern ab. Auf dem 2. Platz liegt die Jubla Dottikon mit „Hallo Fahrrad", gefolgt von den Ehemaligen der Schar St. Anton in Wettingen.

Gewiss spürten alle Teilnehmenden die Volleyballnight am nächsten Tag in den Knochen, wenn nicht mit Muskelkater vom Spielen, dann vom Anfeuern der anderen Mannschaften.

Weitere Infos und Fotos finden Sie unter www.kalei.ch. (kst)

Meistgesehen

Artboard 1