Merenschwand

„«Jungingenieure» zeigen ihre Mondstationen an der FLLJ in Benzenschwil

megaphoneaus MerenschwandMerenschwand

Am letzten Samstag trafen sich Lego Begeisterte zur First Lego League Junior (FLLJ) Ausstellung in Benzenschwil. FLLJ ist ein weltweit tätiges Bildungsprogramm, um Kinder von 6-10 Jahren an die MINT Thematik (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) heranzuführen.

Acht Teams haben sich dem diesjährigen, spannenden Thema „Mission Moon“ angenommen und ihre eigene Mondstation gebaut. Dabei galt es konkrete Vorgaben einzuhalten. So musste das Modell über mind. einen motorisierten Teil verfügen, welcher mittels WeDo Software programmiert wird. Selbstverständlich durfte das Modell ausschliesslich aus Lego Steinen bestehen und das  dazugehörige Forschungsplakat wurde ebenfalls selbst entworfen. Erforschen, Entwickeln, Testen und Teilen sind wichtige Eckpfeiler des FLLJ. Die Kinder entscheiden als Team selbständig. Eine erwachsene Person unterstützt die Kinder lediglich als Coach.

Es gab knifflige Aufgaben zu lösen, um ein Leben auf dem Mond zu ermöglichen. Wie komme ich an Wasser, Nahrung, Energie oder Sauerstoff. Die Kinder waren dabei sehr erfinderisch und so konnten die Besucher einen Nachmittag lang acht völlig verschiedene Modelle bestaunen. Die Kinder hatten sich eingehend mit dem Thema befasst und wurden zu richtigen Mond Experten. Die jungen Ingenieure stellten ihr Projekt auch einer Jury vor, welche nicht schlecht staunte am unermüdlichen Erfindergeist der Kinder. So wurde bei den Modellen beispielsweise Helium 3 hergestellt, nach Sauerstoff gebohrt, Eiskristalle geschmolzen, Pflanzen bewässert, Mondfahrzeuge gebaut, Zitteraale gezüchtet oder Kühe gehalten, damit die morgendliche Ovo nicht fehlt.

Die Kinder haben über Wochen an ihren Modellen gearbeitet und jedes Team hat eine in sich funktionierende Mondstation gezeigt. Eine tolle Leistung, welche zum Schluss mit Medaille und Zertifikat belohnt wurde. „Es ist einfach toll zu sehen, wie begeistert die Kinder sind“, so Sandra Bachmann, welche zusammen mit ihrem Mann Patrick das FLLJ erstmals nach Benzenschwil geholt hat. „Die Ausstellung war ein voller Erfolg und hat riesen Spass gemacht“, so die Organisatoren weiter. So ist für alle Lego Begeisterten zu hoffen, dass es auch nächstes Jahr in Benzenschwil wieder Vieles zu bestaunen gibt. Das Thema steht noch in den Sternen oder vielleicht auch auf dem Mond?

Barbara Albert

Meistgesehen

Artboard 1